Das Weltall erkunden, Planeten kolonisieren und dann mit einer Raumflotte andere Zivilisationen aus dem Universum fegen. Stellaris besinnt sich auf die Tugenden des 4X-Genres und wandelt in den Fußstapfen alter Meister wie Master of Orion.

Neben der Digital-Version, die bereits seit dem 9. Juni verfügbar ist, gibt's das Spiel ab dem 8. Juli auch in der klassischen Retail-Fassung im Einzelhandel. Die benötigt zur Installation allerdings ebenfalls eine aktive Internetverbindung sowie einen Steam-Account.

Im Test hat uns Stellaris vor allem mit den vielen Möglichkeiten begeistert, mit denen wir uns die Galaxie untertan machen können - wer sich als interstellarer Herrscher versuchen will, sollte sich auf schlaflose Nächte vorbereiten!

» Stellaris im Test: Einfach Paradox

Bild 1 von 50
« zurück | weiter »
Stellaris
Mit einer riesigen Flotte und zusätzlich unseren KI-Verbündeten im Schlepptau attackieren wir die Heimatwelt eines gefallenen Imperiums, eines mächtigen, uralten Volkes. Gegen unsere Endgame-Übermacht haben aber selbst diese Großkopferten keine Chance.