PC vs. Konsole

Eines vorneweg: Street Fighter 4 unterstützt keine plattformübergreifenden Online-Kämpfe. PC-Besitzer dürfen also nicht gegen »Konsoleros« antreten. Das geht zumindest insofern in Ordnung, als Xbox- und Playstation-Besitzer bereits einen fünfmonatigen Wissens- und Erfahrungspunkte-Vorsprung besitzen.

Doch keine Angst: Vier Tage nach dem offiziellen Verkaufsstart finden sich bei Games for Windows Live bereits genügend Spieler, um sich in Ranglisten-Kämpfen oder dem Championship-Modus gegenseitig zu verhauen.

» Test zu Street Fighter 4
» Street Fighter 4 Mehrspieler-Wertung

» Benchmark-Tool downloaden
» Technikcheck zu Street Fighter 4

» Video: Multiplayer-Funvideo zu Street Fighter 4
» Video: Multiplayer-Duell zu Street Fighter 4

» Special: Multiplayer-Modus mit Games for Windows LIVE

Übrigens: Ein zweites, großes Multiplayer-Video ist bereits in der Mache.

Street Fighter 4 :

National vs. International

Street Fighter 4 : Bei Kämpfen gegen amerikanische oder asiatische Kontrahenten kommt es zu Verbindungsproblemen. Bei Kämpfen gegen amerikanische oder asiatische Kontrahenten kommt es zu Verbindungsproblemen. Einen Wermutstropfen gibt es trotzdem: Wer in Street Fighter 4 gegen internationale Spieler antreten will, bekommt es häufig mit derben Verbindungsverzögerungen (Lags) zu tun. Vor allem in Kämpfen mit amerikanischen und asiatischen Gegnern hatten wir mehr mit Rucklern und sogar Verbindungsabbrüchen als mit unseren Kontrahenten zu kämpfen.

Derartige Probleme kennen die Xbox- und Playstation-Versionen von Street Fighter 4 nicht. Wenn Sie bei der automatischen Server-Wahl jedoch bevorzugt nach deutschen und europäischen Teilnehmern (etwa aus Spanien oder Frankreich) suchen lassen, liegen die Ping-Zeiten stets im grünen Bereich, die Kämpfe laufen ohne spürbare Verzögerungen ab.

Auf Seite 2 berichten wir über die Spielersuche und zu dominante Charaktere.