Street Fighter 5 : Keine rosigen Aussichten für Street Fighter 5. Zwar konnte sich das Spiel über 1,4 Millionen Mal verkaufen, blieb aber damit unter den Erwartungen von Capcom, die mit 2 Millionen gerechnet hatten. Keine rosigen Aussichten für Street Fighter 5. Zwar konnte sich das Spiel über 1,4 Millionen Mal verkaufen, blieb aber damit unter den Erwartungen von Capcom, die mit 2 Millionen gerechnet hatten.

Zum Thema Street Fighter 5 ab 21 € bei Amazon.de Street Fighter V für 29,99 € bei GamesPlanet.com Capcom hat im ersten Monat nach der Veröffentlichung von Street Fighter 5 laut eigener Angaben auf der Webseite für Investoren 1,4 Millionen Einheiten verkauft. Damit bleibt das Spiel etwas unter den eigenen Erwartungen. Capcom hatte angekündigt, das Prügelspiel zum Start über zwei Millionen mal absetzen zu wollen.

Auch interessant: Street Fighter 5 - Zu wenige Inhalte: Capcom nimmt Stellung zur Kritik

Zum Vergleich: die Launchversion von Street Fighter 4 wurde im ersten Monat nach Release 2,5 Millionen Mal verkauft. Die meisten Spieler kauften das Spiel, wenn man die Zahlen von Steamspy zugrunde legt, übrigens für die Konsolenversion auf der PS4. Laut dieser Angaben besitzen lediglich etwas mehr als 150.000 Menschen SF5 für den PC auf Steam.

Quelle: http://www.capcom.co.jp/ir/english/finance/million.html

Street Fighter 5
Polizistin Chun-Li gehört seit Street Fighter 2 zu den Hauptfiguren der Serie. Superschnelle Tritte sind auch in Teil Fünf ihr Markenzeichen.