Capcom : Street Fighter X Tekken: Sorgte aufgrund der DLCs für Unmut. Street Fighter X Tekken: Sorgte aufgrund der DLCs für Unmut. Im offiziellen Forum des Publishers Capcom äußerte sich Christian Svensson, Senior Vice President bei Capcom zur Kritik an DLCs auf Datenträgern.

»Wir haben einige Fragen erhalten über die Zukunft von Download-Inhalten auf Datenträgern. Wir möchten euch versichern, dass wir auf eure Kommentare hören und dementsprechend über eine Neubewertung nachdenken, wie wir in Zukunft solche Inhalte ausliefern werden.«

Klingt nach einem Strategiewechsel, auch wenn Svensson betont, dass für die kommenden Spiele nicht mit einer Änderung zu rechnen ist, da diese in ihrer Planung schon zu weit fortgeschritten seien. Das betrifft zum Beispiel Dragon’s Dogma, welches auf seinem Datenträger schon »DLCs« haben wird.

Noch im April verteidigte Capcom seine »On-Disc-DLC«-Strategie. Nachdem viele Zusatzinhalte des Beat'Em Ups Street Fighter X Tekkenbereits auf dem Datenträger zu finden waren.

Erst kürzlich äußerte sich Cliff Bleszinski vom Entwickler Epic Games zu diesem Thema. Laut seiner Aussage wären »On-Disc-DLCs« traurige Realität. Auch das Piraten-Rollenspiel Risen 2: Dark Waters machte Schlagzeilen, weil DLCs bereits im Hauptspiel enthalten waren.

Selbst wenn Capcom demnächst auf On-Disc-DLCs verzichten sollte, für die Spieler ändert sich damit wenig. Der Entwickler und Publisher wird weiterhin zahlreiche DLCs für seine Spiele zum Kauf anbieten, der Download könnte eben etwas länger dauern. Denn vom Ende der DLC-Flut war nicht die Rede.

Street Fighter X Tekken
Yoshimitsu fischt mit seinem Katana ja schon länger in anderen Genre-Teichen. Nun verschlägt es ihn auch ins Street Fighter-Universum.