Summer Athletics 2009 - PC

Sport-Simulation  |  Release: 10. Juli 2009  |   Publisher: dtp entertainment
Seite 1 2   Fazit Wertung

Summer Athletics 2009 im Test

Kurzweilig, aber lahm präsentiert

Auch Sportspiele können Verletzungen verursachen. Bevor Sie Summer Athletics 2009 spielen, empfehlen wir Ihnen dringend, sich gut aufzuwärmen.

Von Cedric Borsche |

Datum: 13.07.2009


Das Leichtathletik-Spiel Summer Athletics 2009 strapaziert wie seine Vorgänger und Genrekollegen die Fingersehnen der Spieler. Schuld ist die Steuerung, die sich seit dem Klassiker Summer Games von 1984 nur unwesentlich verändert hat: Um Geschwindigkeit aufzunehmen, hämmern wir abwechselnd zwei Knöpfe durch das Eingabegerät, ein weiterer Tastendruck im rechten Moment entscheidet über Absprung oder Abwurfwinkel. So steuern sich die meisten der auf 28 Disziplinen aufgeteilten acht Sportarten in Summer Athletics 2009. Acht? Tatsächlich ist seit der Version im vergangenen Jahr nur eine einzige Sportart hinzu gekommen, auch sonst bleibt vieles beim Alten.

» Multiplayer-Video zu Summer Athletics 2009 ansehen

Summer Athletics 2009

Sprintstarke KI-Gegner

Summer Athletics 2009 : Beim Skeetschießen haben wir kaum etwas zu tun, außer abzudrücken. Beim Skeetschießen haben wir kaum etwas zu tun, außer abzudrücken. In Summer Athletics 2009 dürfen wir nun auch den Schießstand betreten. Wir treten wahlweise im amerikanischen oder europäischen Skeetschießen an, spielerisch macht das keinen Unterschied. In mehreren Runden ballern wir mit einer Schrotflinte auf Tontauben, die seitlich ins Bild fliegen. Wer genau hinhört, kann die Flugrichtung jedoch erahnen, bevor die Scheiben zu sehen sind. Die neue Herausforderung ist keine: Unser Schütze zielt automatisch die Flugbahn an, auf der wir das Fadenkreuz bewegen und im richtigen Moment abdrücken müssen. Zusätzlich erlauben sich unsere Gegner selbst auf dem zweiten von drei Schwierigkeitsgraden viele Fehler. Die scheinen sie in anderen Disziplinen wieder wett machen zu wollen: Im 100-Meter-Lauf bedarf es schier unmenschlicher Leistungen, um im höchsten Schwierigkeitsgrad den ersten Platz zu erreichen.

Schmerzhafte Steuerung

Die meisten Disziplinen wie Laufen, Schwimmen, Werfen oder Springen brauchen lediglich drei Bedientasten. Das Tastengehämmer schadet aber nicht nur der Hardware: Der 400m-Lauf sorgt auf höchster Schwierigkeitsstufe für schmerzende Finger. Wer keine ernsthaften Verletzungen riskieren will, sollte sich regelmäßig fingerfreundlicheren Disziplinen wie dem Turmspringen stellen.

Summer Athletics 2009 : Im Turmspringen druchlaufen wir drei Phasen: Absprung, Figur und Eintauchen. Im Turmspringen druchlaufen wir drei Phasen: Absprung, Figur und Eintauchen. Auf dem Sprungbrett geht es ruhiger zu, dennoch stellt der Turmsprung die anspruchsvollste Sportart in Summer Athletics 2009 dar. Zunächst müssen wir in einem Reaktionstest Kraft sammeln, danach wie in einem Musikspiel acht Tasten im richtigen Moment drücken, um die Technik sauber zu springen und schließlich noch zwei Punkte deckungsgleich übereinander bringen, um perfekt einzutauchen. Für Bestnoten ist Training Pflicht.

INHALTSVERZEICHNIS

Diesen Artikel:   Kommentieren (9) | Drucken | E-Mail
FACEBOOK:
TWITTER:
 
WEITERE NETZE: Weitersagen
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
1
Avatar Philipp Dubberke
Philipp Dubberke
#1 | 13. Jul 2009, 18:54
haha, ich beneide dich nicht um den test, hatte den vorgänger letztes jahr auf dem Schreibtisch, kein Spaß für die Finger, nein, nein. Aber bei mir kam ne Woche später noch beijing, das bleibt dir imho erspart ^^
rate (6)  |  rate (9)
Avatar Shino tenshi
Shino tenshi
#2 | 13. Jul 2009, 19:00
Wer weiss, vielleicht kommt ja bald (so sinnfrei es auch wäre) "Bejing 2" :ugly:
rate (3)  |  rate (1)
Avatar (sic)
(sic)
#3 | 13. Jul 2009, 19:29
doofes spiel...ich hasse diese drücke taste 1 + 2 möglichst schnell und möglichst ausdauernd hintereinander, grauenhaft :)
rate (4)  |  rate (0)
Avatar NoMad2048
NoMad2048
#4 | 13. Jul 2009, 19:35
Ist der Test echt ?
rate (2)  |  rate (3)
Avatar GothofCookie
GothofCookie
#5 | 13. Jul 2009, 20:27
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Avatar raphael
raphael
#6 | 13. Jul 2009, 22:14
also ich hab mir das game heute geholt und finde es sehr gut. ich kenne den vorgänger, den hat ein kollege.

leider hat sa 2009 nicht viele neuerungen, aber trotzdem: im multiplayer ist es einfach klasse. viel besser als etwa beijing. was mir gefällt sind die kleinen steuerungsvariationen bei den disziplinen, so ist jede sportart ein bisschen anders und die meisten machen viel spaß.

gut finde ich auch, dass alles zack zack geht: schnelle ladezeit, infos weggklicken, go. so geht alles flüssig von der hand, auch zu viert.

die grafik ist auch ok, auf jeden fall nicht hässlich.

grüße,
raphael
rate (0)  |  rate (0)
Avatar zock
zock
#7 | 14. Jul 2009, 05:58
Zitat von (sic):
doofes spiel...ich hasse diese drücke taste 1 + 2 möglichst schnell und möglichst ausdauernd hintereinander, grauenhaft :)


Nunja am Rechner möchte ich das auch nicht,in den 80-90er weiss das nimmer so genau schon lange her,da stand in einer Kneipe so ein Sommer Olympic kasten,da war es Spassig mit Kumpels ein paar Bier's rauszuhauen es ging um 100terstel Sekunden ,)
rate (1)  |  rate (0)
Avatar Q5gamer
Q5gamer
#8 | 22. Jul 2009, 14:06
Das ist wie ein drück wettbewerb die Entwickler werfen ihr Geld zum Fenster raus! plödsinn
rate (0)  |  rate (0)
Avatar ChuckieFR
ChuckieFR
#9 | 11. Aug 2009, 19:53
Ein Fehler ist im Testbericht drin: der Klassiker Summer Games von 1984 (tolles Spiel damals!) hatte eben *nicht* so eine stupide Knopfdrück- (Hyper Olympics) oder Joystickrüttelsteuerung (Decathlon), sondern hier kam es bei den sehr abwechslungsreciehn Disziplinen mehr auf das Timing an.
Dieser Lapsus sei aber verziehen, da der Verfasser des Artikels wohl zu Zeiten von Summer Games noch gar nicht auf der Welt war... ;-)
rate (0)  |  rate (0)
1

Need for Speed Rivals
25,90 €
zzgl. 1,90 € Versand
bei Hitmeister
Don't Starve
8,99 €
zzgl. 0,00 € Versand
bei MMOGA
ANGEBOTE
PROMOTION

Details zu Summer Athletics 2009

Plattform: PC (Xbox 360, Wii)
Genre Sport
Untergenre: Sport-Simulation
Release D: 10. Juli 2009
Publisher: dtp entertainment
Entwickler: 49Games
Webseite:
USK: Freigegeben ohne Altersbeschränkung
Spiele-Logo: Download
Leserinteresse:
Platz 3660 von 5488 in: PC-Spiele
Platz 124 von 307 in: PC-Spiele | Sport | Sport-Simulation
 
Lesertests: eigene Wertung abgeben
Spielesammlung: 1 User   hinzufügen
Wunschliste: 0 User   hinzufügen
Spiel empfehlen:
 
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten