Sword of the Stars 2: Lords of Winter - PC

Echtzeit-Strategie  |  Release: 28. Oktober 2011  |   Publisher: Paradox Interactive
Seite 1 2   Fazit Wertung

Sword of the Stars 2: Lords of Winter im Test

Galaxie der Fehler

Fazit der Redaktion

Sword of the Stars 2: Lords of Winter : Patrick C. Lück: Ganz langsam nähert sich Sword of the Stars 2 dem Zustand, der einer Beta-Version entspräche – also dem, was ich normalerweise als erste Preview-Version eines Spiels zu Gesicht bekomme. Von einem ausgereiften Weltraum-Titel ist es derzeit also noch weiter entfernt als unsere Sonne vom galaktischen Kern (26.000 Lichtjahre). Normalerweise müsste ich jetzt schäumen und zetern, aber in diesem Fall lautete die Wahl schlicht: Entweder unfertig veröffentlichen oder Spiel und Studio einstampfen. Beides sind hässliche Alternativen: Entweder verärgert man unbedarfte Käufer, oder man enttäuscht die Fans und setzt Entwickler auf die Straße. Ich kann also sowohl das Vorgehen von Kerberos und Paradox als auch die Wut mancher Käufer nachvollziehen.

Bleibt die bange Frage: Kann Sword of the Stars 2 überhaupt jemals ein spaßiges Spiel werden? Das lässt sich derzeit schwer beantworten. Noch immer ist das flüssige Durchspielen einer Kampagne unmöglich, neue Patches zerschießen gerne mal die mühevoll erarbeiteten Spielstände. Und für meinen Geschmack bin ich wie schon im Vorgänger zu viel mit Flottenmanagement und zu wenig mit Aufbau beschäftigt. Präsentation, Interface, Kampfdarstellung sowie Feedback könnten ebenfalls um Klassen besser sein. Ehrlich gesagt: Ich habe wieder mit Master of Orion 2 angefangen.

Diesen Artikel:   Kommentieren (39) | Drucken | E-Mail
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
Avatar phoenixsun
phoenixsun
#1 | 13. Dez 2011, 17:27
mähhh da hat man so lange darauf gewartet, dass in diesem Genre mal wieder ein Spiel erscheint... und dann ist es (immer noch) Schrott... Wirklich schade drum, hat(te) eine Menge Potential, aber Geld regiert ja bekanntlich die Welt (und nicht das Universum..:)
rate (5)  |  rate (5)
Avatar SSchneider37
SSchneider37
#2 | 13. Dez 2011, 17:28
Bin jetzt irgendwie unschlüssig ob ich es mir jetzt kaufe oder nicht. Ich persönlich finde den Schritt mutig und verdient meinen absoluten Respekt, andererseits wär es vielleicht schlauer gewesen ein Zweistufiges Zahlungssystem anzubieten und erstmal einen reinen Online Distributionskanal. Mehrstufig um einerseits Geld in die Kasse zu spülen, aber andererseits nicht zwangsläufig Vollpreis zu haben so das wer will 40 € hätte berappen können und ein anderer der unterstützen möchte aber dem 40 € Einsatz zu hoch sind zb. nur 20 € zu zahlen und dann erstmal eine Light geflaggte Version zu erhalten. dann ab einem Bestimmten Punkt X die 40 € Zahler Belohnen (die ersten DLC`s kostenlos o.ä.) und den anderen die 20 € zahlten anzubieten ihre Light V. upzugraden für so ca. 10 €
Wär zwar auch sehr viel Vorbereitungsaufwand aber glaube PAradox hätte da mitgemacht, kenne kein so liberalen Publisher wie die. Muss daran liegen das sie in einer Nische hocken und sich da auch Pudelwohl fühlen ;)
rate (7)  |  rate (0)
Avatar Xentor
Xentor
#3 | 13. Dez 2011, 17:57
Ich kapier einfach net was so schwer ist in diesem Genere was zu schaffen.
sollen doch einfach MoO2 komplett kopieren und mit ner geilen Engene laufen lassen.

Ok da sis etwas krass.
Aber es gibt doch genug Generevertreter wo man einfach gute Ideen rausklauen kann (So hats bei Darksiders ja auch geklappt *gG*).

Ascendency, Master of Orion 2, Imprium Galactica 2, Haegemonie..

Also liebe Spielefirmen, was is euer Problem?
rate (7)  |  rate (0)
Avatar CarnageDark
CarnageDark
#4 | 13. Dez 2011, 18:32
Super das ihr für alle Erstkäufer so zeitnah eine Kaufberatung bzw. Kaufwarnung liefert. Weiter so. :ugly:
rate (4)  |  rate (2)
Avatar XKL1
XKL1
#5 | 13. Dez 2011, 18:33
Empfehle stattdessen bei Gog.com MoO2 zu kaufen, das gibts aktuell um 2,99 Dollar OHNE DRM.


Spiel ich schon seit vielen Jahren jetzt ^^
rate (6)  |  rate (2)
Avatar david23
david23
#6 | 13. Dez 2011, 18:41
..kann mann nur die daumen drücken für swordofthestars2. bin kein freund unfertiger spiele, aber die wollens ja komplexer machen als den vorgänger also entgegen dem allgemeinen trend und das finde ich gut.

simpel spiele ala konsolig haben wir wirklich schon genug. jetzt muss mann den pc-exklusiven hammerkomplexen strategiekrachern die nötige zeit und chance geben.
rate (1)  |  rate (0)
Avatar Senekha
Senekha
#7 | 13. Dez 2011, 19:07
Sehr dürrer Test. Dass das Spiel Fehler hat, hat man schon in der Überschrift gelesen. Und im Einleitungstext. Und im ersten Absatz. Und auf der gesamten ersten sowie zweiten Seite UND im Fazit - alles dreht sich nur um die Bugs, nicht um das Spiel! Dass das Spiel massig Bugs hat muss erwähnt werden, aber das merken die Leser bereits nach 30 Sekunden, weil sich ALLES darum dreht!

Letztendlich weiß ich garnichts über das Spiel, außer das es Bugs gibt die nach und nach rausgepatcht werden. Ich "weiß" lediglich das es ein RTS ist, weil das in den Details steht. Aber ich denke es ist rundenbasiert? Zumindest schien es mir so. Kann man das ggf. umstellen? Ich weiß es nicht, denn ihr erwähnt GARNICHTS!

Ganz ehrlich, wenn ihr rein garnichts über das Spiel an sich schreibt, braucht ihr auch keinen Test zu schreiben. Spiele die in dem Magazin nur 1/6 der Seite bekommen, haben mehr Infos.
Ein Artikel, ne News oder was auch immer wäre hier passender gewesen.


Ansonsten natürlich sehr schade. In dem Genre (Weltraumstrategie) gibt es zu wenig Spiele - von guten ganz zu schweigen. Und das obwohl es sogar einige Indie-Titel gibt die brauchbar sind. (Star Ruler z.B.)
rate (16)  |  rate (0)
Avatar bleonard
bleonard
#8 | 13. Dez 2011, 19:16
Zitat von Patrick C. Lück:
Ehrlich gesagt: Ich habe wieder mit Master of Orion 2 angefangen.

Gute Wahl...ist immer noch das beste Spiel des Genres. Schade dass ich es unter Windows 7 64-bit nicht zum Laufen kriege, nur auf meinem alten XP-Rechner läuft es noch :(
rate (0)  |  rate (1)
Avatar Celeon999
Celeon999
#9 | 13. Dez 2011, 19:17
Sword of the Stars 2 kommt näher an das brilliante Master of Orion 2 heran als andere 4x Spiele. Dennoch scheint immer das letzte bißchen zu fehlen. Die Weltraumschlachten sind toll aber ich vermisse die Bodengefechte und detaillierten Planetenausbau. Imperium Galactica 2 bot beides aber dafür fehlten zahllose andere Dinge.

Wird es jemals ein 4x Spiel geben von dem man sagen kann "Das hat alles was Master of Orion 2 hatte" ? Ich glaube mittlerweile nicht mehr dran.
rate (1)  |  rate (2)
Avatar Xentor
Xentor
#10 | 13. Dez 2011, 19:17
Zum Test. Das is echt ne Schwache Vorstellung.
Worum gehts in dem Spiel?
Was ist da noch ausser Bugs drin?

Frag ich mich jetzt als unbearfter Leser. Wenn ich das lesen würde.
rate (6)  |  rate (0)

The Evil Within
42,99 €
zzgl. 0,00 € Versand
bei MMOGA
Der Planer - Industrie Imperium
22,99 €
zzgl. 0,00 € Versand
bei MMOGA
ANGEBOTE
PROMOTION

Details zu Sword of the Stars 2: Lords of Winter

Plattform: PC
Genre Strategie
Untergenre: Echtzeit-Strategie
Release D: 28. Oktober 2011
Publisher: Paradox Interactive
Entwickler: Kerberos Productions
Webseite: http://www.swordofthestars.com...
USK: Freigegeben ab 6 Jahren
Spiele-Logo: Download
Leserinteresse:
Platz 540 von 5644 in: PC-Spiele
Platz 52 von 503 in: PC-Spiele | Strategie | Echtzeit-Strategie
 
Lesertests: 1 Einträge
Spielesammlung: 10 User   hinzufügen
Wunschliste: 3 User   hinzufügen
Spiel empfehlen:
Sword of the Stars 2 im Preisvergleich: 2 Angebote ab 4,70 €  Sword of the Stars 2 im Preisvergleich: 2 Angebote ab 4,70 €
 
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten