Terraria: Otherworld : Der Release von Terraria: Otherworld ist für den Verlauf des Jahres 2015 auf dem PC und Mac geplant. Der Release von Terraria: Otherworld ist für den Verlauf des Jahres 2015 auf dem PC und Mac geplant.

Bei der offiziellen Ankündigung des Sandbox-Spiels Terraria: Otherworld war noch nicht klar, wann und für welche Plattformen es erscheinen wird. Dies hat der Entwickler Re-Logic jetzt zumindest schon mal etwas eingegrenzt.

Demnach soll Terraria: Otherworld noch im Verlauf des Jahres 2015 für den PC sowie Mac erscheinen. Des Weiteren zieht das Team auch eine Veröffentlichung für die PlayStation 4 sowie die Xbox One in Erwägung, bei der Re-Logic als Publisher fungieren möchte. Ein Release für Mobile-Plattformen ist derzeit ebenfalls nicht ausgeschlossen. Eine finale Entscheidung ist diesbezüglich allerdings noch nicht gefallen.

Außerdem haben die Entwickler einige weitere Details zum Inhalt von Terraria: Otherworld bekannt gegeben. So wird es zwar eine Story geben, die dem Spieler diverse Ziele vor die Nase setzt. Allerdings ist es keine Pflicht, diese Ziele auch zu erreichen, da das Sandbox-Element auch weiterhin im Vordergrund stehen wird.

Bei den Rollenspiel-Aspekten hat Re-Logic vor allem die neuen Skill-Trees hervorgehoben. Wenn sich ein Spieler auf bestimmte Aktionen (Nahkampf, Fernkampf, Magie etc.) beschränkt, werden automatisch seine Fähigkeiten im Umgang mit den jeweiligen Waffen verbessert. Es wird demnach keine vorgefertigten Klassen geben, so dass einzig der Stil sowie die Aktionen des Spielers die Charakterentwicklung vorgeben.

Um die Verderbnis in der Welt von Terraria: Otherworld zu bezwingen, kommen sogenannte Säuberungstürme zum Einsatz, die es zu beschützen gilt. Da der Spieler jedoch an jedem Punkt der Welt gleichzeitig sein kann, greift er auf anpassbare Wachtürme zurück, die automatisch agieren. Somit kommt das Prinzip von Tower-Defense-Spielen zum Tragen - zumindest ansatzweise.

Auf GameStar.de finden Sie ab sofort auch ein neues Video von Terraria: Otherworld, das Ihnen anhand zahlreicher Gameplay-Szenen einige der neuen Spielelemente zeigt.

Stellaris
Mit einer riesigen Flotte und zusätzlich unseren KI-Verbündeten im Schlepptau attackieren wir die Heimatwelt eines gefallenen Imperiums, eines mächtigen, uralten Volkes. Gegen unsere Endgame-Übermacht haben aber selbst diese Großkopferten keine Chance.