The Black Death : The Black Death geht im März in den Early Access und ist dann über Steam spielbar. The Black Death geht im März in den Early Access und ist dann über Steam spielbar.

Zum Thema The Black Death ab 98,80 € bei Amazon.de Update vom 2.3.: Der Early-Access-Termin für The Black Death wurde nach hinten verschoben. Die Test-Phase soll jetzt erst am 19. April starten. Bis zum EA-Start will das Team aber auch mehr über die Händler-Klasse und ihren Skilltree, über das Seuchen-System, die Kämpfe und die Spielwelt verraten.

Ursprüngliche Meldung vom 22.2.: Das Survival-Spiel The Black Death soll am 15. März 2016 in den Early Access auf Steam starten. Die Entwickler von Syrin Studios wollen zwischen acht und zwölf Monaten in der offenen Test-Phase ihres Mittelalter-Onlinespiels bleiben und in dieser Zeit auch neue Features hinzufügen. Unter anderem soll die Spielwelt größer werden und es sollen mehr Charakterklassen freigeschaltet werden. Einen Preis für The Black Death auf Steam gibt es noch nicht.

In der ersten Early-Access-Version soll The Black Death bereits das Kampf-, Handels-, Hunger-, Crafting- und Pest-System enthalten. Der Schwarze Tod ist also tatsächlich als Spielelement enthalten, die Pest breitet sich in der Welt von Black Death aus. Sterben kann man aber auch im Kampf und wer nicht genug Nahrung findet, verhungert.

Onlinespiel mit NPC-Welt

In der rund 8 Quadratkilometer großen Spielwelt (Angabe vermutlich für die Vollversion) von The Black Death können Spieler mit NPC interagieren, kämpfen, jagen, stehlen. Sie können Ritter sein, oder einfache Bauern. Pferde, Häuser, Waffen und Rüstungen können gekauft werden, wie man das Geld dafür verdient, ist dem Spieler überlassen. Ungewöhnlich für ein aktuelles Survival-Spiel: The Black Death könnte auch ohne andere Spieler eine lebendige Spielwelt bieten, da es von KI-Figuren bevölkert wird.

Die Singleplayer-Alternative: Kingdom Come: Deliverance ausprobiert

The Black Death