Skyrim? Fallout 4? Neumodischer Firlefanz! In diesem Artikel feiern wir den zehnjährigen Geburtstag von The Elder Scrolls IV: Oblivion, einem von Bethesdas großen Rollenspiel-Klassikern. Am 24. März 2006 erschien der Titel für PC und Xbox 360, die Entwicklung begann schon direkt nach der Veröffentlichung des Vorgängers Morrowind 2002. Eine Playstation-3-Fassung folgte im September 2007.

Die für ihre Zeit riesige und wunderschöne offene Welt schlug Millionen von Spielern in ihren Bann - neuneinhalb Millionen, um genau zu sein, so oft hat sich Oblivion seitdem verkauft. 1,7 Millionen Exemplare gingen allein im ersten Monat über die Ladentheke.

Geschichte schrieb Oblivion nicht nur im positiven Sinne: Es kam auch just zu der Zeit auf den Markt, als Entwickler mit einer völlig neuartigen Idee namens Downloadable Content zu experimentieren begannen. Und Bethesda hatte da nicht unbedingt die besten Ideen - der Pferderüstungs-DLC ist bis heute das Synonym für läppische Inhalte zum gesalzenen Preis.

Heute können die Entwickler darüber lachen: »Du weißt, dass du es zu was gebracht hast, wenn du dem ganzen Internet etwas zu lachen gegeben hast«, so Joel Burgess. Und Todd Howard meinte erst kürzlich, dass die angeblich so verhasste Pferderüstung bis heute zu ihren erfolgreichsten DLCs gehört. Gelernt hat Bethesda trotzdem draus, und das schnell: Denn Oblivion zeigte auch, wie Erweiterungen richtig gehen. Das irre Addon Shivering Isles gehört bis heute zu unseren liebsten Rollenspiel-Expansions und ist der Maßstab für den geplanten Fallout-DLC Far Harbor.

Oblivion kann sich stolz in Bethesdas Riege von großartigen Open-World-Rollenspielen einreihen, wir gratulieren herzlich zum zehnten Geburtstag! Im Folgenden finden Sie einige Artikel zum Spiel. Was ist Ihnen bei Oblivion am stärksten im Gedächtnis geblieben?

Hall of Fame: Rückblick auf Oblivion

Grafik-Vergleichsvideo: Die Entwicklung der Elder-Scrolls-Spiele

Spotlight-Video: Dieser Bug zerstörte Oblivion

Eine glatte 90: Unser Original-Test zu Oblivion

Für Pluskunden mit Heftarchiv: Die historische Wertungskonferenz

Ein Stück DLC-Geschichte: GameStar-Check der Bezahl-Downloads

Der Addon-Maßstab: Der Test zu Shivering Isles

Die Elder-Scrolls-Spiele
Die Rollenspiele der Elder-Scrolls-Reihe gehören heute zu den beliebtesten Genrevertretern überhaupt. Das liegt auch daran, dass die Serie ihrer Tradition treu geblieben ist, denn die Grundfesten wurden schon früh definiert: offene Welten und weitreichende Entscheidungsfreiheit. In kaum einem anderen Rollenspiel bekommt der Spieler so viele Möglichkeiten an die Hand, wie bei den Elder-Scrolls-Titeln. Mehr zu den einzelnen Episoden der Reihe, gibt’s in dieser Bilder-Galerie zu erfahren.