Kostenlos-Wochenenden sind gerade schwer in. Wobei Wochenende in diesem Fall nicht ganz korrekt ist, Zenimax Online öffnet schon jetzt die Pforten und lässt uns The Elder Scrolls Online: One Tamriel ausprobieren. Die Gratisphase auf dem PC endet laut Steameintrag am Montagabend (21.11.) um 19:00 Uhr. Hier geht's zur Übersicht für das Event.

Für alle, die The Elder Scrolls Online noch mit der Unterzeile »Tamriel Unlimited« im Hinterkopf gespeichert hatten und sich nun wundern, was dieses »One Tamriel« denn nun wieder sein soll, gibt's hier eine Zusammenfassung über alle relevanten Änderungen, die aus The Elder Scrolls Online in vielerlei Hinsicht ein neues Spiel gemacht haben.

Test zu The Elder Scrolls Online: Tamriel Unlimited

Test zu The Elder Scrolls Online: Orsinium

One Tamriel?

Kaum hatten wir das Tutorial hinter uns, verlief unser Heldenleben in The Elder Scolls Online in geregelten Bahnen: Wir suchten in unserem Allianzgebiet die nächste Stadt und folgten unserer Bestimmung durch alle Zonen unserer Heimat. Nach Abschluss der großen Story und unserem Sieg über Molag Bal eröffnete sich uns der Veteranenmodus, in dem wir die Gebiete der anderen Allianzen bereisen durften.

Dieser Ablauf ist mit dem neuen kostenlosen Update für Elder Scolls Online vorbei. Mit One Tamriel rückt die Welt dichter zusammen und gibt uns die Freiheit, schon von Beginn an tun und lassen zu können, was uns gefällt.

The Elder Scrolls Online: One Tamriel : Keine Stufenbegrenzungen, keine Allianzhürden mehr: Ab sofort bereisen wir Tamriel völlig frei. Keine Stufenbegrenzungen, keine Allianzhürden mehr: Ab sofort bereisen wir Tamriel völlig frei.

Keine Stufenbegrenzungen mehr

Ab sofort entscheidet nicht mehr die Stufe unseres Charakters, wohin wir gehen dürfen. Direkt nach Beendigung des Tutorials stehen uns sämtliche Questgebiete vollkommen frei. Wenn es uns danach gelüstet, können wir als schwachbrüstiger Nichtskönner auch sofort nach Kalthafen reisen und uns mit Molag Bals Brut anlegen.

Das bedeutet natürlich nicht zwangsläufig, dass es eine super Idee ist, gleich dorthin zu springen, schließlich könnten wir die großartige Story des Spiels verpassen. Aber wenn wir die schon kennen, dann ist die Freiheit, dort zu spielen, wo es uns am besten gefällt, geradezu Gold wert.

The Elder Scrolls Online: One Tamriel : Kargstein ist zugänglicher: Die Story kann nun solo durchgespielt werden. Kargstein ist zugänglicher: Die Story kann nun solo durchgespielt werden.

Eine Stufenbegrenzung gibt es nicht mehr, stattdessen wird unser Charakter in seinen Attributen sofort dynamisch an die Stufe der Umgebung (in der Regel ist das Championstufe 150) angeglichen. Allerdings fehlen uns immer noch die Kampffähigkeiten - ein bisschen was müssen wir schon noch tun, um wirklich mithalten zu können. Sehr cool: Hochstufige Spieler können dadurch auch mit niedrigstufigen Spielern losziehen.

Das gilt natürlich auch für die Allianzgebiete. Wir können uns also als Nord-Spieler direkt bei den Spitzohren herumtreiben, ohne uns erst komplett durch das eigene Heimatgebiet durchackern zu müssen. Beim PvP sieht das anders aus: Hier bleiben die ursprünglichen Allianz-Zugehörigkeiten bestehen.

Anpassung von Gebieten und Herausforderungen

Alle Questgebiete wurden überarbeitet und an das neue dynamische Levelsystem angepasst, allen voran das bisher nur für hochstufige Charaktere und Gruppen zugängliche Kargstein-Gebiet. Mit den neuen Änderungen kann die Geschichte dort auch allein gespielt werden, die verbleibenden Gruppeninhalte können mit zwei Spielern bewältigt werden. Durch die Levelskalierung dürfen sich Spieler aller Stufen jederzeit hier herumtreiben. Die (Raid-) Prüfungen in der Zitadelle von Hel Ra oder dem Ätherischen Archiv bleiben unverändert.

Alle Verliese gibt es jetzt in der normalen und in der Veteranenversion. Verliese, die bereits einen Veteranenmodus hatten, gibt es nun sogar in zwei Versionen, die beide über eine normale und besonders schwere Variante verfügen - also in insgesamt vier Varianten.

Sollte Spielern die Herausforderung der Veteranenverliese nicht ausreichen, können Sie mit einer »Schriftrolle der glorreichen Schlacht« den Schwierigkeitsgrad nochmals steigern.

Straßenkämpfe

The Elder Scrolls Online: One Tamriel : Wer anderen auf die Mütze haut: Mit Duellen lassen sich unsere Fähigkeiten gegen andere Spieler testen. Wer anderen auf die Mütze haut: Mit Duellen lassen sich unsere Fähigkeiten gegen andere Spieler testen. Ein von vielen Spielern häufig gefordertes Feature ist die Duellfunktion, die endlich ins Spiel integriert wurde. Spieler dürfen sich jederzeit und fast überall gegenseitig auf die Mütze hauen. Im Ringmenü für soziale (!) Interaktionen können wir einen Spieler zu einem Duell auffordern. Nach einem Countdown geht es los - äußere Einflüsse werden ab jetzt komplett ignoriert, nur die beiden Kontrahenten haben noch Einfluss aufeinander.

Allerdings müssen beide Duellanten innerhalb eines bestimmten Bereiches um die Duellflagge herum bleiben. Wer aus dem Bereich rausgeht oder -fliegt, hat verloren - genauso wie der Spieler, der als Erster keine Lebenspunkte mehr hat.

Duelle sind eine gute Möglichkeit, die Effektivität einer neuen Skillung zu testen, insbesondere natürlich für das PvP. Wer sich vor unerwünschten Duellanfragen schützen will, kann die automatische Ablehnung in den Optionen einstellen.

Skills, Quests, Sets und neue Handwerkstile

Damit Spieler ihre Charakterbuilds perfekt abrunden können, sind neue Skills ins Spiel eingefügt worden. Bisher gab es ultimative Fähigkeiten nur für die einzelnen Klassenskillbäume - beispielsweise der Drachensprung aus dem Drakonische-Macht-Baum des Drachenritters.

Jetzt gibt es aber auch ultimative Fähigkeiten für Waffen. Bögen bekommen mit Schnellfeuer beispielsweise eine Fähigkeit, die physischen Schaden über Zeit verursacht, während die Zwei-Waffen-Linie mit Zerfleischen einen vernichtenden Angriff erhält, der den Verursacher zusätzlich heilt.

The Elder Scrolls Online: One Tamriel : Die Waffen-Skillbäume haben jetzt ebenfalls beeindruckende ultimative Fähigkeiten. Die Waffen-Skillbäume haben jetzt ebenfalls beeindruckende ultimative Fähigkeiten.

Neben neuen, mächtigen Gegnern für Gruppen in der offenen Welt sowie Verbesserungen an den Dunklen Ankern gibt es auch neue tägliche Quests für die Kriegergilde, Magiergilde und die Unerschrockenen. 16 neue Maskensets wollen aus Verliesen gefischt werden und viele Rüstungs- und Waffensets (inklusive 30 neuer Sets!) sind neu über die Zonen verteilt, so dass es sinnvoll ist, auch selten besuchte Gebiete mal wieder zu bereisen.

Auch das Handwerk wird um drei neue Stile erweitert. Ab sofort können wir uns im Look der Himmlischen aus Kargstein kleiden, die Klamottenart der Yokudaner adaptieren oder die alte Nord-Kleidungskunst der Draugr wiederaufleben lassen.

Eigene Häuser

The Elder Scrolls Online: One Tamriel : Die Grundlagen fürs Housing wurden bereits gelegt, bis jetzt gibt's aber noch keine Spielerhäuser. Die Grundlagen fürs Housing wurden bereits gelegt, bis jetzt gibt's aber noch keine Spielerhäuser.

Die Grundlagen für das nächste Update, in dem auch Spieler-Housing geplant ist, sind bereits vorbereitet. An einigen Stellen in Tamriel haben die Entwickler aufgeräumt (beispielsweise Rohstoffvorkommen verschoben) - schließlich brauchen die Spielerhäuser Platz. Eine ganze Reihe der neuen Häuser können wir uns derzeit bereits von außen ansehen.

Mit der Einführung der Spielerbuden werden wir in der Lage sein, ein Haus im gewählten Stil zu beziehen (beispielsweise ein Dunmer-Haus), um dann im Haus selbst unseren inneren Innenarchitekten austoben zu lassen.

Anders als beispielsweise in Skyrim ist die Einrichtung nämlich nicht vorgegeben, wir können unser Mobiliar frei platzieren. Die Möbel in ihren verschiedenen Stilen werden übrigens von verschiedenen Handwerkern hergestellt, dafür gibt's wiederum eigene neue Rezepte.

Weil wir The Elder Scrolls Online für eines der besten Online-Rollenspiele halten, haben wir Ihnen auf den nächsten Seiten aktualisierte Skillguides für die vier Klassen zusammengestellt.

GameStar Black Edition - Skyrim: Special Edition GameStar Black Edition - Skyrim: Special Edition
148 Seiten Guides und Tipps. Für Einsteiger, Rückkehrer und Profis. Mit XXL-Poster!


The Elder Scrolls: Skyrim gehört zu den besten, größten und großartigsten Rollenspielen der letzten Jahre. Eine offene Spielwelt zum Freien Erkunden, voller glaubwürdiger Charaktere und Quests jenseits von 08/15-Baukästen – das sind nur einige Bestandteile seines Erfolgsrezepts. Mit der Skyrim Special Edition erstrahlt der junge Klassiker und seine drei Erweiterungen ganz neu. Ideal also, um Himmelsrand erneut zu durchstreifen – oder erstmals zu besuchen, zum Beispiel auf PlayStation 4 oder Xbox One. Unser randvolles Sonderheft und das detaillierte Landkarten-Riesenposter sorgen dafür, dass Sie dabei nichts verpassen und den maximalen Spielspaß erleben!.

Artikel-Kostproben:
GameStar Black Edition - Skyrim: Special Edition - Das komplette Inhaltsverzeichnis
Leseprobe: Der Meuchel-Magier
Leseprobe: Die besten Mods

Das GameStar Black Edition - Skyrim: Special Edition - Am Kiosk oder als ePaper in unserem GameStar-Shop sowie in unserer Magazin-App für Apple iOS und Android-Geräte! Die gedruckte Ausgabe ist in unserem Online-Shop leider schon vergriffen.

GameStar Black Edition - Skyrim: Special Edition - Jetzt bestellen!