The Flame in the Flood : The Flame in the Flood wurde erfolgreich finanziert. Die Kickstarter-Kampagne spielte bereits knapp 160.000 US-Dollar ein. The Flame in the Flood wurde erfolgreich finanziert. Die Kickstarter-Kampagne spielte bereits knapp 160.000 US-Dollar ein.

Die Kickstarter-Kampagne zu The Flame in the Flood ist bereits 22 Tage vor ihrer Beendigung erfolgreich: Die angepeilten 150.000 US-Dollar zur Finanzierung der Entwicklungsarbeiten wurden übertroffen. Knapp 160.000 US-Dollar investierten die bisher 4.705 Unterstützer bereits in das Projekt.

The Flame in the Flood wird vom Entwicklerstudio The Molasses Flood entwickelt. Das Team setzt sich aus diversen Branchenveteranen zusammen, die zuvor für Irrational, Bungie und Harmonix tätig waren. Der Studio-Gründer Studio-Gründer Scott Sinclair arbeitete beispielsweise als Art-Designer an BioShock und BioShock Infinite mit.

Erste Stretch-Goald für die weiter laufende Crowd-Funding-Aktion möchte das Team in den kommenden Tagen bekannt geben.

Im Spiel geht es um das nackte Überleben in einer post-apokalyptischen Welt. Als abgebrühtes Mädchen namens Scout wandert der Spieler an einem Flusslauf entlang, entweder zu Fuß oder auf einem selbstgebauten Floß. Dabei muss er gegen Hunger, Kälte, wilde Tiere und andere Gefahren kämpfen. Ziel des Spiels ist es, das Ende des Flusses zu erreichen.

Die Umgebungen sind größtenteils zufallsgeneriert, zudem gibt es ein Permadeath-System. Mit gesammelten Rohstoffen kann Scout Gegenstände herstellen oder ihr Floß reparieren. Immer an ihrer Seite ist der Hund Aesop, der zwar nicht kämpfen kann, dafür aber Items trägt und vor Feinden warnt.

The Flame in the Flood - Artworks