The Secret World : Die norwegische Wirtschaftsaufsicht Økokrim hat Ermittlungen gegen Funcom eingeleitet. Die norwegische Wirtschaftsaufsicht Økokrim hat Ermittlungen gegen Funcom eingeleitet. Nach Angaben der norwegischen Wirtschafts- und Umweltbehörde Økokrim wurden Ermittlungen gegen Funcom eingeleitet. Der Spieleentwickler steht im Verdacht, falsche oder fehlende Angaben zu seiner Finanzlage zwischen August 2011 und Juli 2012 gemacht zu haben. Økokrim bezeichnet damit explizit den Zeitraum vor und kurz nach dem Launch des MMORPGs The Secret World.

Für die Ermittlungen wurde der Handel mit Funcom-Aktien vorübergehend ausgesetzt. Und am 29. Januar wurden die Büroräume von Funcoms Hauptquartier in Oslo durchsucht.

Funcom bestätigt die Vorgänge in einem eigenen Statement. Demnach würde das Unternehmen mit der Behörde »vollständig kooperieren«. Man wolle, »dass alle Fakten zur Verfügung stehen«.

Laut Funcom laufen alle Spieleentwicklungen während der Ermittlungen »wie gewohnt weiter«. Neben Inhalts-Erweiterungen für The Secret World befindet sich bei dem Studio zurzeit auch das neue MMOG LEGO Minifigures Online in Arbeit.

2012 ermittelte bereits die Börsenaufsicht gegen Funcoms Ex-Geschäftsführer Trond Aas wegen Insider Handels.

Letztes Jahr nahm Funcom massive Entlassungen als Teil einer »Umstrukturierung« vor, damit man das angeschlagene Unternehmen überhaupt erhalten könne.

Funcom wurde bereits 1994 gegründet. Von dem Entwickler stammen unter anderem auch die Online-Rollenspiele Age of Conan und Anarchy Online sowie die Adventures The Longest Journey und Dreamfall.

The Secret World
Der Fleischgolem ist der Bossgegner der Quest »Carter entfesselt«. Diese Mission hat Funcom mit dem Update 1.1 wenige Wochen nach dem Spielstart noch nachgeliefert.