The Ship: Full Steam Ahead : The Ship: Full Steam Ahead steht jetzt bei Steam Greenlight zur Abstimmung. The Ship: Full Steam Ahead steht jetzt bei Steam Greenlight zur Abstimmung. Im November des vergangenen Jahres startete der Entwickler Blazing Griffin eine Kickstarter-Kampagne, um die Arbeiten an dem Actionspiel The Ship: Full Steam Ahead zu finanzieren - der Nachfolger zum Source-Engine-Mörderspiel von 2006 The Ship.

Allerdings schlug die Kickstarter-Aktion fehl: Von den geforderten 128.000 britischen Pfund konnte das Team insgesamt nur 18.247 Pfund einnehmen. Doch die Entwickler lassen sich davon nicht unterkriegen und starten jetzt einen neuen Versuch - bei Steam Greenlight.

In einem Statement auf der offiziellen Webseite erklärten die Entwickler von Blazing Griffin, dass Kickstarter zwar eine gute Idee gewesen sei, das Team jedoch einige Fehler gemacht habe. Unter anderem sei für Außenstehende nicht ganz klar gewesen, um was es sich bei The Ship: Full Steam Ahead überhaupt handelt. Außerdem sei die Umrechnung von britischen Pfund in Dollar für Unterstützer außerhalb von Großbritannien ein Hindernis gewesen.

Allerdings ist das Team davon überzeugt, dass The Ship: Full Steam Ahead genügend Interessenten findet, um eine Realisierung des Projekts zu ermöglichen. Das zeigt auch das erste Feedback von der Community bei Steam Greenlight.

»Die Leute mögen die Idee, mögen die Konzeptgrafiken und sie haben ein Forum, in dem sie mit uns über unsere Pläne reden können. Das alles hat uns in die All-Time-Top 3 der Steam-Greenlight-Konzepte gebracht - in weniger als einer Woche.(...)

Wenn es einen Beweis dafür gibt, dass genügend Leute Interesse an einem Nachfolger haben, wäre es idiotisch, wenn wir jetzt aufgeben würden.«

Es gibt also allem Anschein nach noch Hoffnung, dass wir The Ship: Full Steam Ahead irgendwann doch als fertiges Spiel zu sehen bekommen werden.