The Surge : The Surge ist das neueste Projekt von Deck13 und soll 2017 veröffentlicht werden. Auf der Gamescom 2015 gab es weitere Details. The Surge ist das neueste Projekt von Deck13 und soll 2017 veröffentlicht werden. Auf der Gamescom 2015 gab es weitere Details.

Zum Thema The Surge ab 6,50 € bei Amazon.de Bereits im Vorfeld der Gamescom 2015 hat das unter anderem durch Lords of the Fallen bekannte deutsche Entwicklerstudio Deck13 eine neue Eigenproduktion mit dem Titel The Surge angedeutet. Auf der Videospielmesse in Köln gab es dann weitere Details zur Beschaffenheit des Projekts.

Bei The Surge handelt es sich demnach um ein taktisches Einzelspieler-Action-Rollenspiel, das in einer hochgradig dystopische Zukunft der Erde angesiedelt ist, die sich wiederum ihrem Ende nähert. Die Menschheit lebt in völlig überfüllten Städten, in denen die Sozialsysteme aufgrund der immer weiter alternden Bevölkerung kollabiert sind und Krankheiten und Epidemien um sich greifen.

Zur Hintergrundgeschichte äußerten sich die Entwickler wie folgt:

Mit der Zunahme an intelligenten Technologien in den vergangenen Jahren, wurden viele zuvor mit Menschen besetzte Arbeitsstellen überflüssig, weshalb die Bewohner der Erde auf der Suche nach Arbeit nach und nach in die Vorstädte gezogen sind. Hier halfen ihnen zudem Exoskelette dabei, ihre Effizienz zu verbessern. Die Welt von The Surge ist eine sehr düstere Version der Zukunft, in der die Evolution der Technologie, der Gesellschaft und des Umgangs mit der Umwelt zu einer dekadenten Lebensführung geführt haben.

The Surge wartet mit einem taktischen Kampfsystem auf, das seinen Fokus auf duellmäßige Nahkämpfe legt. Trotzdem findet das Spielgeschehen laut dem Creative-Director Jan Klose nicht in einem Kriegsgebiet statt und der Held wird auch kein kampferprobter Marine sein.

Vielmehr geht es um einen unfreiwilligen Helden, der sich zunächst in der für ihn neuen Situation zurechtfinden und sein eigenes Überleben sichern muss. Dazu begibt er sich auf die Suche nach Waffen oder baut sich gleich sein eigenes Tötungswerkzeug. Das Crafting-System soll im Spielverlauf relativ wichtig sein. Eine besondere Rolle kommt außerdem dem Exoskelett zu, das der Spielfigur einige besondere Fähigkeiten verleihen wird - allerdings gilt das ebenso für die Gegner.

Unter anderem sollen sich in den Kämpfen bestimmte Körperzonen des Gegners anvisieren lassen. Durch Finishing-Moves können den Feinden außerdem Körperteile abgetrennt werden. Die lassen sich dann wiederum »looten« und die verbaute Technologie selbst benutzen.

Weitere Details zum für 2017 geplanten The Surge sollen in den den kommenden Monaten folgen.