The War Z : Entwickler Hammerpoint hat die Wartezeit bis zum Respawn wieder auf eine Stunde gesenkt. Entwickler Hammerpoint hat die Wartezeit bis zum Respawn wieder auf eine Stunde gesenkt. Seit dem Steam-Release von The War Z am 17. Dezember hagelte es zahlreiche Kritik von Käufern. Aus mehrerlei Gründen (wir berichteten). Einer davon, der vielen Spielen sauer aufstieß, war die Erhöhung der Wartezeit nach dem virtuellen Ableben bis zum Wiedereinstieg von einer auf vier Stunden.

Entwickler Hammerpoint Interactive veröffentlichte nun ein neues Update, welches diese Erhöhung rückgängig macht und die Respawn-Zeit wieder auf eine Stunde senkt. Zudem wurde auch die Möglichkeit, den sofortigen Wiedereinstieg ins Spiel zu erkaufen (je etwa 40 Cent), aus dem Ingame-Shop entfernt. Viele Spieler kritisierten es, auf diese Weise zur Kasse gebeten zu werden, da The War Z kein Free2Play-Titel ist, sondern immerhin knapp 15 Euro auf Steam kostete.

An Valves Reaktion, das Spiel vorläufig aus dem Steam-Shop zu entfernen , ändert dieser »Rückzieher« des Entwicklerstudios vorerst nichts.

Weitere Änderungen des Updates betreffen etwa die Überarbeitung der Zombies, um die Bildrate in größeren Städten zu erhöhen, sowie Probleme mit Gegenständen, die durch den Boden fallen oder sich nicht korrekt aufheben lassen. Zudem wurde das Fadenkreuz in der Third-Person-Ansicht verbessert und an der Benutzeroberfläche gefeilt.

Infestation: Survivor Stories
Neben den kostenlosen Standard-Überlebenden stehen noch weitere Charakter-Modelle zum Kauf bereit.