Titan : Blizzard Entertainment arbeitet derzeit an einem MMO-Projekt mit dem Codenamen Titan. Blizzard Entertainment arbeitet derzeit an einem MMO-Projekt mit dem Codenamen Titan.

Wie die Fanseite TitanFocus aus erster Hand erfahren haben soll, wird das noch nicht offiziell angekündigte Blizzard-MMO Titan auf der Erde spielen. Das vom Entwickler Blizzard bereits vor mehreren Jahren bestätigte Projekt soll außerdem viel mit dem Thema Zeitreisen zu tun haben. Weiterhin soll es eine tiefgehende Geschichte geben, die sich an griechischer, römischer und nordischer Mythologie anlehnt. Im Spiel soll es außerdem ein großes Waffenarsenal und zusätzlich Magie geben.

Das MMO soll demnach aus der 3rd-Person-Perspektive gespielt werden und auf einer komplett neuen Grafik-Engine basieren. Entwickelt würde Titan primär für PC, obwohl man Next-Gen-Konsolen ebenfalls in Betracht ziehe. Außerdem soll das MMO eSport-tauglich werden und auf Clan- sowie Turnierfreundlichkeit Wert legen. Angeblich arbeiten an dem Projekt derzeit über 150 Entwickler - auch Jay Wilson, der Lead-Designer von Diablo 3, soll mit an Bord sein.

Erfahren haben will man all das aus erster Hand: Eine »äußerst zuverlässige Quelle«, die als Beweis Dokumente und Fotos vorgelegt habe, hätte persönlich mit dem Administrator der Seite gesprochen. Dieser schrieb, dass die Informationen »zu 95 Prozent« glaubhaft seien. Der Artikel wäre außerdem bereits vor mehreren Tagen entstanden, man hätte jedoch die Nachricht erst nach dem 1. April veröffentlichen wollen, um nicht den Eindruck eines Scherzes zu erwecken.

Möglicherweise werden auf der hauseigenen Blizzard-Messe BlizzCon noch dieses Jahr weitere Infos veröffentlicht. Die BlizzCon 2013 findet am 8. und 9. November statt.

Silicon & Synapse
Jeder fängt mal klein an, so auch Blizzard. Das Unternehmen wurde 1991 von den drei frischgebackenen Universitäts-Absolventen Michael Morhaime, Allen Adham und Frank Pearce unter dem Namen Silicon & Synapse gegründet. Das Studio entwickelte eher wenige eigene Spiele und portierte vor allem die Spiele anderer Firmen auf neue Systeme. Die bekanntesten Eigenkreationen aus jener Zeit sind das Rätsel-Jump&Run The Lost Vikings und das Rennspiel Rock'N'Roll Racing, welches mit Paranoid von Black Sabbath einen sehr markanten Titelsong hatte.

Nachdem Silicon & Synapse 1994 von Davidson & Associates gekauft wurde, änderte man den Namen zunächst in Chaos Studios. Dabei wäre es auch geblieben - bis sich herausstellte, dass der schon von einer anderen Firma besetzt war. So überlegte man sich einen neuen Namen und kam auf Blizzard Entertainment. In diesem Jahr erschien dann auch der erste große Erfolg des Unternehmens - Warcraft: Orcs & Humans.