Titanfall : Ein Prototype von Titanfall entstand mithilfe der Luma-Engine, die auch bei Ratchet & Clank zum Einsatz kam. Ein Prototype von Titanfall entstand mithilfe der Luma-Engine, die auch bei Ratchet & Clank zum Einsatz kam.

Das Team von Respawn Entertainment hat den Shooter Titanfall bekanntlich auf Basis der Source-Engine von Valve entwickelt. Allerdings kamen in der frühen Phase der Arbeiten auch andere Engines zum Einsatz.

Wie aus dem Bericht »The Final Hours of Titanfall« von Geoff Keighley hervorgeht, hat Respawn Entertainment beispielsweise einen ersten Prototyp von Titanfall mithilfe der Luma-Engine erstellt. Diese Engine stammt von dem Entwickler Insomniac Games und kam unter anderem bei dem Action-Adventure Ratchet & Clank: A Crack in Time für die PlayStation 3 zum Einsatz.

Der Geschäftsführer von Insomniac Games, Ted Price, hat die Engine seinem Freund Vince Zampella zu diesem Zweck kostenlos zur Verfügung gestellt. Respawn Entertainment hat dann ein Jahr lang mit der Luma-Engine gearbeitet. Danach hat das Team die Entscheidung getroffen, welche Technologie für die finale Version von Titanfall verwendet werden soll.

Damals standen unter anderem die Zero-Engine von Pandemic sowie die Unreal-Engine von Epic Games zur Auswahl. Letztendlich fiel die Entscheidung dann aber auf die Source-Engine.

» Den Test von Titanfall auf GameStar.de lesen

Bild 1 von 32
« zurück | weiter »
Titanfall
Der Kampf zwischen Titanen und Piloten ist spannend und gut ausbalanciert. Mit unserem Miniraketenwerfer bereiten wir selbst diesem dicken Ogre Kopfschmerzen.