Titanfall : Alleine von der Xbox-One-Version wurden in der Launch-Woche 700.000 Exemplare des Shooters Titanfall verkauft. Alleine von der Xbox-One-Version wurden in der Launch-Woche 700.000 Exemplare des Shooters Titanfall verkauft.

In der Launch-Woche konnte der Publisher Electronic Arts weltweit zirka 700.000 Exemplare von dem Shooter Titanfall verkaufen - alleine auf der Xbox One.

Dies geht aus einem aktuellen Bericht des Magazins Insiderp.com hervor. Demnach wanderte das Spiel alleine in den USA 480.000 Mal über die Ladentheken, während es in Großbritannien 125.000 Exemplare waren. Im Rest von Europa waren zirka 100.000 Verkäufe der Xbox-One-Version zu verzeichnen. Angaben zu den Absatzzahlen der PC-Version gehen aus dem Bericht allerdings nicht hervor.

In den USA steht Titanfall zudem auf dem ersten Platz der Verkaufscharts vom Monat März 2014 - und zwar in der Kombination aus PC- und Xbox-One-Version. Konkrete Verkaufszahlen sind hierbei nicht bekannt, allerdings geht aus dem begleitenden Bericht der NPD Group hervor, dass Titanfall schon jetzt auf der Liste der meistverkauften Xbox-One-Spiele auf dem zweiten Platz liegt.

Den Entwickler Respawn Entertainment interessieren die Verkaufszahlen laut eigener Aussager allerdings nicht sonderlich.

Titanfall ist das Debüt-Spiel des Studios Respawn Entertainment. Der Shooter konzentriert sich voll auf Multiplayer-Action schickt schwer bewaffnete Fußsoldaten in Gefechte mit noch besser ausgerüsteten und gepanzerten Mechs – den Titans – und verzichtet dafür auf eine Offline-Kampagne. In den Mehrspieler-Partien kommen trotzdem Bots zum Einsatz, eine sogenannte »Popcorn-KI«. Diese soll Spielern ein cineastischeres Spielerlebnis und mehr Abschüsse ermöglichen.

» Den Test von Titanfall auf GameStar.de lesen

Bild 1 von 32
« zurück | weiter »
Titanfall
Der Kampf zwischen Titanen und Piloten ist spannend und gut ausbalanciert. Mit unserem Miniraketenwerfer bereiten wir selbst diesem dicken Ogre Kopfschmerzen.