Tom Clancy’s Ghost Recon Online : Tom Clancy's Ghost Recon Online heißt jetzt Tom Clancy's Ghost Recon Phantoms - und auch sonst ändern sich zum Steam-Release ein paar Dinge. Tom Clancy's Ghost Recon Online heißt jetzt Tom Clancy's Ghost Recon Phantoms - und auch sonst ändern sich zum Steam-Release ein paar Dinge.

Kleiner Namenswechsel bei Tom Clancy's Ghost Recon Online: Mit dem Ende der offenen Beta-Phase erhält der Online-Taktik-Shooter zu seinem Steam-Release am 10. April 2014 mit Tom Clancy's Ghost Recon Phantoms einen neuen Titel. Das hat Ubisoft nun im Rahmen einer Pressemitteilung bekannt gegeben.

»Das Ende der Open Beta ist ein neuer Beginn für das Spiel. Der Unterschied zwischen den Anfängen des Spiels und dem heutigen Resultat ist so beachtlich, dass wir ihn mit einer frischen Identität unterstreichen wollten«, so Corey Facteau, Produzent von Ghost Recon Phantoms.

Durch die Rückmeldungen der mehr als fünf Millionen Beta-Tester habe man das Spiel die ganze Testphase hindurch mit neuen Inhalten erweitern und verbessern können, so dass das Endprodukt nun intensive Shooter-Elemente mit dem Teamwork und der taktischen Tiefe eines MOBAs verbinde, führt Facteau weiter aus:

»Ghost Recon Phantoms bringt eine narrative Ebene in das Spiel ein, die sich um die Phantoms rankt. Als Ex-Ghosts verfolgen die Phantoms jetzt ihre eigenen Absichten und werden zu erbitterten Widersachern. Wir haben darüber hinaus neue Gameplay-Elemente hinzugefügt, um dem Spiel mehr Tiefe zu verleihen und das Spielerlebnis für erfahrene Veteranen interessanter zu gestalten. Die bestehenden Accounts werden natürlich nicht gelöscht, sodass die Spieler ihren Fortschritt behalten.«

Mit der Steam-Veröffentlichung von Tom Clancy's Ghost Recon Phantoms finden dann auch einige neue Inhalte den Weg in das Spiel. Unter anderem ist die Rede von einem neuen Charakter- und Geräte-Design bei allen drei Klassen, einer aufbereiteten Beleuchtung sowie einem verbesserten Level-Design bei einem Großteil der Karten. Das Art-Team beziehe sich dabei auf militärische System-Prototypen und schaffe so realistische neue Ausrüstungen, die den Spielern die Erfahrung der Schlachtfelder von morgen näher bringen würden, heißt es.

Darüber hinaus gibt es Verbesserungen bei der Spielersuche. Die soll nun die Fähigkeiten und die Ausrüstung der Spieler mit einbeziehen und so ein faireres Matchmaking ermöglichen. Im Laufe der Woche sollen zudem der »Mod-Master« und die Weapon-Camo-Systeme präsentiert werden.

Für die nahe Zukunft ist unter anderem eine eine Feinabstimmung an den taktischen Absetzpunkten sowie den Nebelgranaten geplant.

» Ghost Recon Online im Test: Spielspaß für lau

Tom Clancy's Ghost Recon Phantoms