Zum Thema The Division ab 4,33 € bei Amazon.de Tom Clancy's The Division Season Pass für 31,99 € bei GamesPlanet.com Die Veröffentlichung von The Division war mehr als holprig und auch in den Folgemonaten kam es immer wieder zu technischen Problemen und gravierenden Fehlern im Spiel. Zuletzt überraschten die Entwickler außerdem mit dem Eingeständnis, dass das Spiel ein Problem habe: Es mache keinen Spaß.

Im August hat Massive Entertainment nun die Notbremse gezogen: Alle geplanten Erweiterungen für The Division wurden bis auf weiteres verschoben. Stattdessen wollen sich die Entwickler in nächster Zeit auf das Beheben von Bugs und eine Verbesserung des Gameplays durch Patches und Updates fokussieren.

Fans werden nach Schweden eingeflogen

Und auch die Community wird nun stärker in die Verbesserung des Spiels mit einbezogen. Erst vor wenigen Tagen wurde bekannt, dass das Entwicklerteam extra einige Fans nach Schweden einfliegen lassen möchte, um mit ihnen vor Ort die anstehenden Änderungen an The Division zu diskutieren.

Auch damit ist die Charme-Offensive von Massive Entertainment aber noch nicht zu Ende.

Public Test Server kommt

Neueste Ankündigung der Division-Entwickler: Ein öffentlicher Test-Server. Auf dem sollen ganz im Stile von World of Warcraft und anderen Online-Spielen Updates im kleineren Kreis auf Fehler und Probleme getestet werden, bevor sie auf die normalen Server des Spiels aufgespielt werden.

Weitere Details dazu möchten die Entwickler in den kommenden Tagen bekannt geben. Offensichtlich hat man aber aus der Vergangenheit gelernt: Immer wieder gab es in den letzten Monaten nach Patches neue technische Probleme in The Division. Zukünftige PTR-Tests der kommenden Änderungen könnten das verhindern.

Fazit zum ersten Bezahl-DLC: Bringt das Underground-Add-on Abwechslung in The Division?

The Division: Underground - Screenshots zum ersten Addon