Zum Thema The Division ab 4,33 € bei Amazon.de Tom Clancy's The Division Season Pass für 31,99 € bei GamesPlanet.com Gerade erst ans Netz gebracht, bekommen Spieler von The Division schon die Vorteile des neuen Tests-Servers zu spüren: Der für Oktober 2016 geplante Patch 1.4 steht dort ab sofort vorab zum Testen bereit. Auch die vorläufigen Patchnotes kursieren bereits.

Einige Dinge können sich bis zum finalen Patch-Release zwar noch ändern. Allerdings gewähren die umfangreichen Patchnotizen schon jetzt einen ersten Blick auf sich grundlegend ändernde Dinge. Und das sind nicht gerade wenige.

Größere Änderungen bereits vorher bekannt

Einige der Änderungen waren schon im Vorfeld bekannt: Die Einführung der World-Levels zum Beispiel - oder die Anpassung der Loot-Verteilung. So gibt es mit dem Update fortan bei allen Nicht-Spieler-Charakteren die Chance, High-End-Loot zu erhalten - auch wenn die Chancen bei höherwertigen Gegnern weiterhin besser stehen.

Außerdem kehren die umherstreifenden NPC-Gruppen und -Bosse in die Open-World von The Division zurück. Sie respawnen alle 24 Stunden, lassen sich also nicht dauerhaft aus einem bestimmten Areal entfernen. Hinzu kommen Anpassungen am Gear-Stats- und Skill-System sowie an Missionen und Aktivitäten. Details dazu finden sich in den 1.4-Patchnotes.

Mehr Shooter-Fokus

Grundlegendes Ziel für das Update 1.4 ist es laut Ubisoft, das Shooter-Gameplay mehr in den Vordergrund zu rücken. Erzielt werden soll das auch durch eine Vereinfachung der Waffen-Werte.

Mehr zum Waffen-Balancing: Update 1.4 krempelt The Division ordentlich um

The Division
Maschinengewehre wie das M60 verursachen nun deutlich mehr Schaden und sind eine willkommene Alternative zum immer noch mächtigen G36-Sturmgewehr.