Tomb Raider Anniversary : Lara Croft stapft durch den tiefen Schnee des peruanischen Andenhochlands, vorneweg der Sherpa, der das Steintor zum Grab des Qualopec kennt. Das ist seit Jahrhunderten verschlossen. Tomb Raider-Veteranen wissen, was nun passiert: Lara hangelt sich mit einem Kletterhaken auf den Querträger des Torrahmens und findet einen Schalter im Steinrelief, der die schweren Türflügel öffnet. Das zeigt das Intro-Video des ersten Tomb Raider von 1996. 2007 steht Lara wieder vor dem massiven Bergeingang in Peru. Doch diesmal passiert erst etwas, wenn Sie die Maus bewegen: Sie sind dran, die Szene nachzuspielen. Beim Springen und Klettern an Felsrissen bringt Ihnen Tomb Raider Anniversary im Schnelldurchgang die Grundlagen der Spielsteuerung bei. Die Neuauflage des ersten Serienteils baut das Original nicht 1:1 nach, sondern nimmt sich die Freiheit zur Modernisierung. Die Schlüsselszenen freilich bleiben erhalten: Wie 1996 springen Wölfe aus dem Eingangsdunkel und verspeisen den Sherpa, wie 1996 schließen die zufallenden Steinflügel Lara Croft allein im uralten Grab ein.