Square Enix - Eidos-Übernahme geplant : The Matrix: Renderfilm von Square The Matrix: Renderfilm von Square Der japanische Softwarekonzern Square Enix konkretisiert sein Übernahmeangebot an den britischen Publisher Eidos. Bereits vor einigen Wochen bekundete Square Enix sein Interesse am finanziell angeschlagenen Unternehmen (wir berichteten). Die Branchenseite MCV berichtet nun, dass Square Enix den Aktienbestand von Eidos für 84 Millionen britische Pfund übernehmen will. Das entspricht knapp 93 Millionen EURO - etwa 130% des gegenwärtigen Marktwerts der Briten.

Square Enix-Präsident Yoichi Wada kommentierte das Angebot wie folgt:

»Eidos (...) hat ein breites Portfolio erfolgreicher Marken, angeführt von Tomb Raider, einer der erfolgreichsten Spieleserien aller Zeiten. (...) [Ihre] Produkte ergänzen unser Geschäftsfeld ideal und werden unsere aggressive Expansion in die westlichen Märkte vorantreiben.«

Square Enix - Eidos-Übernahme geplant : Zwar ist der Deal noch nicht unter Dach und Fach, der Eidos-Vorstand empfiehlt den Aktionären aber, auf das Angebot einzugehen. Tim Ryan, Vorstandsvorsitzender bei Eidos:

»Wir glauben dass dieses Angebot, bezogen auf die Marktsituation und mit Hinblick auf die wirtschaftliche Entwicklung, attraktiv ist und Sicherheit gewährleistet. Die Übernahme von Eidos wird Square Enix Expansion in die westlichen Märkte ergänzen und verspricht beiderseitige Vorteile. Der Vorstand glaubt, das Angebot ist im besten Interesse der Aktionäre."