Tomb Raider - PC

Action-Adventure  |  Release: 05. März 2013  |   Publisher: Square Enix
Seite 1 2   Fazit

Tomb Raider in der Vorschau

Auch Grabräuber fangen mal klein an

Regen, Schlamm und ganz viel Blut: In Tomb Raider erlebt ihr Lara Crofts Wandlung vom weinerlichen Adelsfräulein zur knallharten Grabräuberin. Unsere Preview verrät, ob das genauso spannend ist, wie es sich anhört.

Von Kai Schmidt |

Datum: 04.12.2012


Zum Thema » Tomb Raider Video: Die Hauptdarstellerin » Tomb Raider Video: Die Story » Tomb Raider Video: Der Sound Tomb Raider für PlayStation 3, Xbox 360 und PC fängt ja gut an: »Ich … ich habe einige von ihnen töten müssen. Es war erschreckend einfach«, stammelt eine eingeschüchterte Lara nach etwa eineinhalb Stunden Überlebenskampf -- und gefühlten hundert gemeuchelten Gegnern. Als junge, unbedarfte Universitätsabsolventin verschlägt es die junge Frau im neuen Spiel nach einem Schiffsunglück auf ein tropisches Eiland, wo sie gleich einigen bis an die Zähne bewaffneten Piraten in die Hände fällt.

Als sie das erste Menschenleben nimmt, ist sie noch überrascht, zu was sie in einer Extremsituation offenbar imstande ist. Der Schock über ihre Tat steht der schluchzenden Lara Croft ins Gesicht geschrieben. Doch dann fällt es ihr immer leichter, Leben auszulöschen -- mit Pfeil und Bogen, Automatikpistole oder gar Maschinengewehr. Sie schleicht sich sogar von hinten an, um arglose Wachposten zu erwürgen oder ihnen kurzerhand das Genick zu brechen.

Promotion: Tomb Raider bei Amazon vorbestellen

Tomb Raider - Definitive Edition

Offene Schießereien mit Feinden in der Überzahl? Kein Problem! Leichen pflastern ihren Weg zu einem Funkturm, von dem aus sie ein SOS-Signal absetzen will. Vielleicht hatte Filmheld John Rambo recht, als er sagte: »Wenn man dich dazu zwingt, ist Töten so einfach wie Atmen.«

Jammerlappen oder Terminator?

Nein, die weinerliche Lara aus den Zwischensequenzen und die abgebrühte Kampfmaschine aus dem eigentlichen Spielverlauf haben nicht sehr viel gemeinsam. Wieder einmal zeigt sich, dass es knifflig ist, emotionale Geschichten und hochexplosive Action nachvollziehbar unter einen Hut zu bringen. Auch bei der spielerisch verwandten Uncharted -Reihe auf der PlayStation 3 zeigen sich immer wieder Diskrepanzen zwischen dem besonnenen Zwischensequenzen-Nathan und der Killermaschine, zu der er unter der Kontrolle des Spielers mutiert.

Tomb Raider : Auf der mysteriösen Insel bekommt es Lara mit blutgierigen Wölfen und anderen Gefahren zu tun. Auf der mysteriösen Insel bekommt es Lara mit blutgierigen Wölfen und anderen Gefahren zu tun. Doch gerade am Beispiel von Uncharted wird auch klar, dass ein solcher Unterschied zwischen erzählter und erspielter Geschichte nicht zwangsläufig schlecht sein muss. Man erlebt eine spannende Story, wird gut unterhalten, gelegentlich auch emotional berührt. Tomb Raider setzt auf ein ähnliches Konzept, rückt aber die zwischen den Schießereien erzählte, charakterliche Reise der zunächst unbekümmerten Lara Croft hin zur entschlossenen Revolverbraut in den Mittelpunkt. Beim etwa zweistündigen Anspielen des Reboots sind wir zunächst hin und her gerissen. Der Spagat zwischen weinerlicher junger Frau, die zum ersten Mal töten muss und dem fast schon ästhetischen Mordballett, das Lara zwischen Wölfen und Piraten tanzt, erscheint uns irgendwie ungelenk, irgendwie ungesund hingebogen.

Warum ballert Lara sofort wie eine Scharfschützin los? Hier hätte ein zunächst wackelndes Fadenkreuz oder größere Streuung beim Schießen authentischer gewirkt. Doch je länger wir die Preview-Fassung auf der Xbox 360 spielen, desto besser gefällt uns Tomb Raider. Uns fallen zwar immer wieder mal Brüche zwischen Spiel-Lara und Story-Lara auf, doch so derb wie zu Beginn sind sie nicht mehr. Trotzdem: Ganz astrein hat Crystal Dynamics das an sich spannende Konzept nicht umgesetzt. Vielleicht ist eine Jammerlara am Ende doch keine brillante Idee?

Vom Nachahmer inspiriert?

Offenbar hat sich Entwickler Crystal Dynamics die Eskapaden von Nathan Drake ganz genau angeschaut, um das Spielkonzept zu weiten Teilen zu übernehmen und zu verbessern. Kurios, wenn man bedenkt, dass Uncharted als Tomb Raider-Klon belächelt wurde. Der Schüler lernt vom Meister, entwickelt sich fort, um sein erweitertes Wissen schließlich wieder dem Meister zu vermitteln, der es seinerseits verfeinert.

Tomb Raider : Statt mit glühenden Rohren ballernd durch die Gegend zu laufen, ist es in Tomb Raider immer besser, ungesehen zu bleiben. Statt mit glühenden Rohren ballernd durch die Gegend zu laufen, ist es in Tomb Raider immer besser, ungesehen zu bleiben.

So setzt Tomb Raider etwa statt der aufeinanderfolgenden, linearen Level eines Uncharted auf eine Mischung aus Schlauchabschnitten und offeneren Arealen, die man nach Herzenslust erkunden kann. Ein weiteres Beispiel für gelungene Neuerungen ist das Erfahrungspunktesystem: Lara sammelt herumliegende Trümmerteile ein, um sie an Lagerfeuern, die gleichzeitig als Speicherpunkte dienen, gegen Waffenverstärkungen einzutauschen. Ebenfalls sehr nützlich sind die in den offenen Arealen herumstreifenden Tiere: Ähnlich wie John Marsten in Red Dead Redemption kann Lara ihre Jagdbeute ausnehmen, um Punkte zu sammeln, die sie in neue Fähigkeiten investiert.

So verbessert sie etwa ihre Kampffinesse oder sie holt durch erweiterte Überlebenskenntnisse mehr Erfahrungspunkte aus Kisten und Tieren heraus. Obwohl das Spiel zu Beginn auch ein Überlebenssystem andeutet, als Lara Fleisch beschaffen muss, um sich zu stärken, wird diese Idee im weiteren Spielverlauf nicht mehr aufgegriffen -- jedenfalls, soweit wir das anhand unserer Spielerfahrungen sagen können. Schade, ein Survivalfeature wie in Metal Gear Solid 3: Snake Eater hätte gerade in diesem auf »Ausgesetzt in der Wildnis« getrimmten Tomb Raider sicher seinen Reiz gehabt.

INHALTSVERZEICHNIS

Seite 1
Seite 2
Fazit
Diesen Artikel:   Kommentieren (78) | Drucken | E-Mail
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
1 2 3 ... 8 weiter »
Avatar Columbo1
Columbo1
#1 | 04. Dez 2012, 15:18
Ich hab nur Tomb Raider: Underworld gespielt und fand es recht unterhaltsam.
Bin schon recht angetan von diesen Tomb Raider doch trotzdem find ich 12-14 Stunden Spielzeit recht dünn.
rate (18)  |  rate (13)
Avatar engineer234
engineer234
#2 | 04. Dez 2012, 15:19
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Avatar engineer234
engineer234
#3 | 04. Dez 2012, 15:20
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Avatar Morrich
Morrich
#4 | 04. Dez 2012, 15:27
Die haben es tatsächlich durchgezogen mit diesem nervigen Gestöhn, Gejammer und Gekreisch?

Meine Fresse, das haben doch alle schon im ersten Video, welches überhaupt vom Spiel zu sehen war, bemängelt ohne Ende.

Da muss man doch als Entwickler irgendwann mal umdenken und nochmal was ändern.
rate (6)  |  rate (58)
Avatar Uli78
Uli78
#5 | 04. Dez 2012, 15:36
Ich freue mich total auf das Spiel, hab es schon vor Urzeiten für knapp 30 Euro bei amazon.co.uk vorbestellt.

@columbo
Wo hast denn die 12-14 Stunden her, konnte im Text nichts davon finden!?

Ich mein was manche Schreiben ist eh ziemlich weit her geholt oder bezieht sich auf geradewegs durchlaufen und nur der Hauptstory folgen. Skyrim soll man ja auch in 15-20 Stunden durchspielen können, ich hab trotzdem über 70 Stunden gebraucht...
rate (15)  |  rate (5)
Avatar KingLamer
KingLamer
#6 | 04. Dez 2012, 15:49
wenn's wirklich mit uncharted mithalten kann, dann spiele ich das sogar. :p

nb: egal wer da das huhn und wer das ei ist
rate (8)  |  rate (7)
Avatar Dr.Popeye
Dr.Popeye
#7 | 04. Dez 2012, 15:49
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Avatar alexMflip
alexMflip
#8 | 04. Dez 2012, 15:51
Nettes Preview. Nur eines dürfte klar sein: Die ältere Lara hätte der junge Lara gezeigt, wo der Hammer hängt!

*edit
Wusste gar nicht, dass hier so viele spassbefreite Leute unterwegs sind... naja ;-)
rate (7)  |  rate (15)
Avatar GabrielKnight
GabrielKnight
#9 | 04. Dez 2012, 15:51
Ich persönlich war ein großer Fan der ersten Teile.
Leider wurde das Konzept schnell zur Cashcow und somit uninteressant.

Meiner Meinung nach hätten sie Lara nach Tomb Raider:Legend einfach ruhen lassen sollen.
Man stelle sich vor, wie gut das Spiel werden könnte mit einem frischen Helden und einem neuen Szenario.

So soll es ein Relaunch von Tomb Raider werden, und dieser neumodische Begriff heißt meistens nichts gutes.

Wenn ein Name einer Marke das Spiel zu hohen Verkaufszahlen verhelfen soll, spricht dies nicht gerade für das Spiel.

Ich hoffe ich werde eines besseren belehrt...
rate (7)  |  rate (12)
Avatar redPrince
redPrince
#10 | 04. Dez 2012, 15:52
Is jetzt genuso geworden wie uncharted meets metal gear solid 3 snake eater.

ein bisschen survival ein bisschen rumgekletter, schon fertig.

das nächste gute franchise nach hitman verkonsolisiert und zerstört.
viel spaß in den schlauchlevels.
danke dann spart man sich das geld gerne.

oder einfach mal übers wochenende aus der videothek ausgeborgt.

eine schande ist das !!!
rate (10)  |  rate (25)
1 2 3 ... 8 weiter »

DayZ
24,89 €
zzgl. 0,00 € Versand
bei Gk4.me
Der Planer - Industrie Imperium
22,99 €
zzgl. 0,00 € Versand
bei MMOGA
ANGEBOTE
PROMOTION

Details zu Tomb Raider

Plattform: PC (PS4, PS3, Xbox One, Xbox 360)
Genre Action
Untergenre: Action-Adventure
Release D: 05. März 2013
Publisher: Square Enix
Entwickler: Crystal Dynamics
Webseite: http://www.tombraider.com
USK: Keine Jugendfreigabe
Spiele-Logo: Download
Leserinteresse:
Platz 127 von 5644 in: PC-Spiele
Platz 18 von 1407 in: PC-Spiele | Action | Action-Adventure
 
Lesertests: 11 Einträge
Spielesammlung: 296 User   hinzufügen
Wunschliste: 84 User   hinzufügen
Spiel empfehlen:
 
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten