Update 17. März: Nvidia hat mittlerweile die neuen Beta-Treiber 314.21 für seine GeForce-Karten veröffentlicht. Diese sollen vor allem Performance und Stabilität des neuen Tomb Raider verbessern.

Zum Download auf Nvidia.de

Tomb Raider : Tomb Raider - Probleme mit GeForce-Grafikkarten. Tomb Raider - Probleme mit GeForce-Grafikkarten. Ursprüngliche Meldung: Einige Spieler des jüngst erschienenen Titels Tomb Raider klagen in diversen Foren über Performance-Probleme und wiederholte Abstürze bei GeForce-Grafikkarten des Herstellers NVIDIA. Vor allem die 600er-Serie der NVIDIA GeForce-Grafikkarten habe Schwierigkeiten mit der maximalsten Detailstufe des Spiels.

Man wisse um die Problematik und versuche, schnell eine Lösung zu finden, sagte jetzt NVIDIA-Sprecher Andrew Burnes.

Wie Burnes erklärt, ergaben sich die Probleme aus dem engen Zeitplan zum Release von Tomb Raider: »Die finale Version des Spiels erhielten wir erst ein paar Tage vor der Veröffentlichung. Performance-Leistung, Bildqualität und Stabilität hatten im Vergleich zur vorhergehenden Version stark abgenommen.«

NVIDIA arbeite jedoch eng mit Crystal Dynamics, dem Entwickler des Action-Adventures Tomb Raider zusammen, um alle Probleme so schnell wie möglich zu beheben. Man entschuldige sich bei allen GeForce-Nutzern, die derzeit nicht das volle Spielerlebnis von Tomb Raider genießen könnten.

Tomb Raider entstand beim Entwickler Crystal Dynamics in Zusammenarbeit mit NVIDIA-Konkurrent AMD. Das Spiel ist auf AMD-Karten optimiert, diese bieten teils sogar eine verbesserte Darstellung von Haaren (siehe Bild oben).