Torchlight 2 : Das Bild illustriert, aus wie vielen Elementen ein zufällig erstellter Level in Torchlight 2 bestehen kann. Das Bild illustriert, aus wie vielen Elementen ein zufällig erstellter Level in Torchlight 2 bestehen kann. Die Außenbereiche und Dungeons des Action-Rollenspiels Torchlight 2sollen wie schon im Vorgänger Torchlightzufallsgeneriert werden. Der Entwickler Runic Games hat auf seiner Webseite nun Informationen zu den verschiedenen Level-Arten und deren Besonderheiten veröffentlicht.

Bei Außenarealen wird in Torchlight 2 zwischen »Passes« (Passagen) und »Overworld Areas« (Oberwelten) unterschieden; Diese sind im Aufbau unterschiedlich angelegt. Passagen sind schmale Verbindungsstücke zwischen den Oberwelten und sollen thematisch stärker geprägt sein als letztere. Als Beispiel nennt Runic Games den »Path of the Honored Dead«, der ein schmaler, in Nebel gehüllter Pfad voller Gräber und wandelnder Toten auf einem Friedhof werden soll.

Oberwelten sollen im Gegensatz zu den Passagen große, offene, frei erkundbare Areale werden. »Sie sind die großen Spielplätze in Torchlight 2. Spieler können dort viel Zeit verbringen um die Umgebung zu erforschen und kleine Überraschungen zu finden.« so Patrick Blank, Leitender Level-Designer von Torchlight 2. Zudem sollen diese Außengebiete deutlich größer ausfallen als noch im ersten Teil der Serie. Bestanden die größten zufallsgenerierten Level in Torchlight noch aus sechs bis sieben Teilstücken, sind es bei Torchlight 2 18 bis 23 Teile gleicher größe.

Torchlight 2 soll im Juli 2011 erscheinen,

»Die Vorschau zum Action-Rollenspiel Torchlight 2 lesen

Torchlight 2
Sollten wir bei unserer Mission versagen, den Alchemisten zu stellen, werden demänchst die dämonischen Netherim herrschen.