Torment: Tides of Numenera : Der neueste Screenshot von Torment: Tides of Numenera ist da. Der neueste Screenshot von Torment: Tides of Numenera ist da. Update 4. April 2013: Mittlerweile sind durch die Kickstarter-Aktion für das Rollenspiel Torment: Tides of Numenera bereits mehr als 3,6 Millionen Dollar zusammengekommen. Damit ist unter anderem gewährleistet, dass Chris Avellone das Design-Team verstärken und unter anderem einen weiteren Charakter erschaffen wird. Die Aktion läuft noch 34 Stunden.

Außerdem hat das Team von inXile Entertainment jetzt den zweiten Screenshot veröffentlicht, der Ihnen einen weiteren Schauplatz aus dem Rollenspiel zeigt. Sie finden das Bild in dieser Newsmeldung.

Originalmeldung: Vier Tage hat die Kickstarter-Kampagne von Inxiles Rollenspiel Torment: Tides of Numenera noch, das Ziel von 900.000 US-Dollar hat man mit mittlerweile über 3,2 Millionen von knapp 60.000 Unterstützern aber schon längst erreicht. Trotzdem ließ es sich das Entwickler-Studio nicht nehmen, nun den ersten Screenshots zum geistigen Nachfolger von Planescape: Torment zu veröffentlichen.

Wie bereits von Inxile bestätigt, setzt Torment auf eine Kombination aus 3D (Charaktere, Objekte, etc.) und 2D (Hintergründe / Areale). Das Bild gibt dabei einen guten Eindruck, wie atmosphärisch auch 2013 noch 2D aussehen kann, 3D-Charaktere sind auf dem Bild aber nicht abgebildet.

Torment: Tides of Numenera hat vor Kurzem das Stretch-Goal von 3,25 Millionen Dollar geknackt, entsprechend wird sich nun Schriftsteller Patrick Rothfuss, bekannt vor allem für die Kingkiller-Romane, an der Handlung des Rollenspiels beteiligen. Bei 3,5 Millionen soll auch Chris Avellone das Design-Team verstärken und unter anderem einen weiteren Charakter kreieren. Avellone war bei den Black Isle Studios bereits an Planescape: Torment beteiligt und ist mittlerweile bei Obsidian Entertainment am ebenfalls via Crowdfunding finanzierten Project Eternity tätig.

Eine Zusammenarbeit zwischen Inxile und Obsidian wird aber in jedem Fall stattfinden, wie vor Kurzem bekannt gegeben wurde. Da sowohl Inxiles Torment und Wasteland 2 als auch Obsidians Project Eternity mit der Unity-Engine umgesetzt werden, wollen sich beide Studios zumindest in technischer Hinsicht gegenseitig unterstützen und, wenn von Vorteil, Technologien und Tools austauschen.