Torment: Tides of Numenera : Die Crowd-Funding-Kampagne für Torment: Tides of Numenera - Artworks hat die Marke von 4,75 Millionen Dollar erreicht. Die Crowd-Funding-Kampagne für Torment: Tides of Numenera - Artworks hat die Marke von 4,75 Millionen Dollar erreicht.

Die Crowd-Funding-Aktion für das Rollenspiel Torment: Tides of Numenera hat mittlerweile die Marke von 4,75 Millionen Dollar erreicht - und somit auch ein weiteres Stretch-Goal.

Wie der Entwickler inXile Entertainment auf der offiziellen Webseite bekannt gegeben hat, kann das Team mithilfe des zusätzlichen Gelds die Passage »Gullet of the Bloom« wieder eingebaut werden. Diese mussten die Entwickler zuvor aus Kostengründen auf Eis legen. Jetzt aber kann die Bloom-Region komplett nach der ursprünglichen Version von George Ziets in das Rollenspiel integriert werden. Dadurch wird das besagte Areal zirka zehn Prozent größer als bisher geplant.

Die Crowd-Funding-Aktion für Torment: Tides of Numenera auf der offiziellen Webseite läuft noch etwas mehr als 21 Stunden und steht derzeit bei 4,756 Millionen Dollar.

Bei InXile Entertainment entsteht unter der Führung von Colin McComb eine »Fortsetzung im Geiste« von Planescape Torment mit dem Namen Torment: Tides of Numenera. Diese verabschiedet sich aber von der Planescape-Lizenz und spielt stattdessen im Science-Fantasy-Universum Numenera. Der Komponist Mark Morgan ist wieder für den Soundtrack verantwortlich. Der Release des Spiels ist für einen nicht näher bekannten Zeitpunkt im Jahr 2015 geplant.

Torment: Tides of Numenera
Sagus Cliffs ist die erste große Stadt, in die es uns nach unserem Erwachen verschlägt.