Torment: Tides of Numenera : Aus der Beta in 2015 wurde nichts mehr, doch Torment: Tides of Numenera kann von Backern und via Early Access im Januar endlich ausprobiert werden. Aus der Beta in 2015 wurde nichts mehr, doch Torment: Tides of Numenera kann von Backern und via Early Access im Januar endlich ausprobiert werden.

Das Entwicklerstudio InXile Entertainment hatte Anfang November 2015 bekannt gegeben, noch vor dem Ende des Jahres einen Beta-Test zu veranstalten. Daraus wurde bekanntlich nichts mehr. Nun meldet sich Brian Fargo mit einem Posting auf der Kickstarter-Seite des Projekts mit neuen Terminen zurück.

Am 17. Januar soll die erste Testphase für die enstprechende Gruppe an Kickstarter-Backer starten. Die zweite Phase ist der Early Access auf Steam, dieser beginnt laut Fargo offiziell am 26. Januar 2016.

Laut dem Posting beginnt die Beta am Anfang des Spiels und soll, nach Aussagen Fargos, »sehr umfangreich für eine frühe Beta« sein:

Es umfasst die Einführung des Spiels (die manche von euch vielleicht schon als Teil der Alpha erlebt haben) und den größten Teil des Startgebiets: Sagus Cliffs. Sagus ist eine sehr alte Stadt, die auf sehr alten Überresten gebaut wurde, die weit in die Zeit zurückreichen, bevor die Menschheit in die »Ninth World« zurückkehrte. Sie ist unterteilt in fünf Stadtbezirke: Circus Minor, Cliff's Edge, Caravanserai, Regierungsviertel und Underbelly. Wie man wohl erwarten würde, gibt es in diesem Stadtgebiet viel über die Hintergrundgeschichte zu entdecken, jede Menge Charaktere zu treffen und natürlich die obligatorischen Aufgaben und Queste zu erledigen.

Original-Zitat: It covers the game's introductory sequence (some of which you may have already seen a portion of in the alpha) as well as most of the first major location of the game, Sagus Cliffs. Sagus is a very old city that was built on top of ancient structures that predate the return of humanity to the Ninth World. It's split into five main districts: Circus Minor, Cliff's Edge, Caravanserai, Government Square and the Underbelly. As you might expect from a city location, it is rich in lore to discover, characters to talk with and obviously quests to complete!

Im Post gibt es außerdem noch einen sehr ausführlichen Text von einem Designer Thomas, der im Detail über das Artwork der Werkzeuge in der Welt von Numenera spricht.

Torment: Tides of Numenera - E3-Screenshots