Tyranny : Tyranny erfreute sich in unserem Test größter Beliebtheit. Besonders die Entscheidungsfreiheit lässt selbst den Genre-Primus The Witcher 3 hinter sich. Tyranny erfreute sich in unserem Test größter Beliebtheit. Besonders die Entscheidungsfreiheit lässt selbst den Genre-Primus The Witcher 3 hinter sich.

Zum Thema Tyranny ab 34,99 € bei Amazon.de Tyranny - Commander Edition für 35,99 € bei GamesPlanet.com Tyranny spendiert seinen Spielern täglichen Belohnungen. Das klassische Rollenspiel verhält sich in dieser Hinsicht gar nicht altmodisch, sondern greift das moderne Prinzip des »daily rewards« auf. Nutzer werden somit dafür belohnt, wenn sie täglich zum Spiel zurückkehren.

In Tyrannys Fall bekommt der Spieler einen Verbrauchsgegenstand wie Heiltränke oder Buffs geschenkt, wenn er am Vortag mit einer Verbindung zum Paradox-Account gespielt hat.

Die zufälligen Belohnungen umfassen die folgende Liste:

  • Healing Potion (Fine) - 50% HP Healing Potion (Superior) - 100% HP

  • Potion of Revival - brings a fallen party member back from KO

  • Cairn's Leaf - +4 Armor, +20% Endurance defense

  • Oldwater - +10 Arcane Armor, +20% Magic defense

  • Potion of Elemental Barrier - +10 Shock/Fire/Frost Armor, +50 Defense vs. Paralyzed/Burning/Frozen

  • Dire Remedy - 120-pt Stasis Shield, +4% Max Health

  • Potion of Heroes - +2 to all Attributes

  • Scarlet Poison - Poisons enemies on Crit

  • Fatiguing Toxin - Weakens enemies on Crit

  • Potion of Invisibility

  • Skycap - +10 Lore, +10 Magic Skills, +4 Wits

Der Test zu Tyranny: Das Böse ist richtig gut!

Tägliche Belohnungen stoßen auf wenig Gegenliebe

Dass es diese Funktion gibt, dürfte einigen Spielern neu sein. Kein Wunder, schließlich hält das Spiel sehr zurück mit dieser Information. So ist es auf der offiziellen Steam-Seite nur etwas weiter unten in den FAQs zu finden. Auch die Nutzer des PC-Gaming-Subreddit fühlten sich größtenteils überrascht.

Auch interessant: Deutsche und internationale Tests im Wertungsspiegel

Vielleicht wusste Entwickler Obisidian und Publisher Paradox auch um die Reaktion der Spieler und haben es deshalb nicht allzu sehr publik gemacht: Viele Reddit-Nutzer kritisierten das Feature. Für sie birgt es wahlweise eine Verflachung des Schwierigkeitsgrades oder einen gewissen Online-Zwang, um mehr aus seinem Spiel zu holen.

Kein Verbindungszwang

Ein Paradox-Account anzulegen und mit Tyranny zu verbinden ist kostenlos. Wer sich nicht von den täglichen Belohnungen geißeln lassen möchte, kann aber einfach auf die Verbindung verzichten.

Testen Sie Ihr Wissen: Tyranny im Quiz der Woche

Bild 1 von 31
« zurück | weiter »
Tyranny
Die sehr taktischen Kämpfe lassen sich jederzeit pausieren, um Befehle zu geben. Auf Wunsch halten sie auch automatisch an, etwa wenn eine Waffe keinen Schaden anrichtet. In Bewegung sieht Tyranny wegen seiner sehr guten Animationen übrigens deutlich besser aus als auf Screenshots.