Victoria 2 - PC

Strategie  |  Release: 13. August 2010  |   Publisher: Paradox Interactive
Seite 1 2   Fazit Wertung

Victoria 2 im Test

Beinharter Schwedenhappen

Im Test des hochkomplexen Paradox-Strategiespiels Victoria 2 führen wir nicht nur Kriege, sondern kümmern uns auch um Wirtschaft, Politik und Forschung.

Von Martin Deppe |

Datum: 16.08.2010


Zum Thema » Victoria 2 » Victoria 2 Victoria 2 ab 6,99 € bei Amazon.de Der schwedische Entwickler Paradox hat sein Strategiespiel Victoria 2 nicht nach dem Preispudel des Chefprogrammierers benannt, sondern nach der englischen Königin. Doch Moment, die aktuelle Monarchin ist doch die Hut- und Handtaschen-Fetischistin Elisabeth II., und zwar schon seit 1952. Satte 58 Jahre also.

Den Thronrekord hält allerdings Königin Victoria (1819 bis 1901): Die brachte es auf über 63 Jahre, sodass sie einer ganzen Epoche ihren Stempel aufdrückte – dem Viktorianischen Zeitalter. Zeitweise regierte sie über ein Fünftel der Erde und ein Drittel der Weltbevölkerung.

Doch England ist nur eines der rund 200 Länder, die Sie in Victoria 2 lenken können. Darunter imperialistische Großmächte wie Preußen, Frankreich oder Spanien, aber auch so ungewöhnliche Nationen wie Texas, das sich gerade von Mexiko lossagt hat und prompt von den Sombrerosoldaten überrannt wird.

Victoria 2
Die Landkarte: Hier verschieben Sie Armeen und Flotten. Und jetzt wissen Sie auch, warum Deutschland früher »Flickenteppich« genannt wurde.

Die Kriegsführung ist zwar wichtig, aber nur ein Teilereich von Victoria 2; wir müssen uns genauso um Innenpolitik und Wirtschaft, Forschung und Diplomatie kümmern. Denn was nützt die dickste Flotte, wenn in der Staatskasse Flaute herrscht? Dadurch ist Victoria 2 sogar noch komplexer als der Weltkriegs-Koloss Hearts of Iron 3 . Was der Imperialismus-Simulation aber nicht nur zum Vorteil gereicht.

Das Szenario: umbrüchig

Victoria 2 beginnt immer 1836 und endet 1937, es gibt noch keine einzelnen Kampagnen oder Zeitabschnitte – laut Paradox sollen sie per Patch nachgeliefert werden. Die beiden Eckdaten zeigen schon, was hier auf uns zukommt: der Höhepunkt der Industrialisierung, Kolonialpolitik, der Siegeszug der Eisenbahn und Dampfschiffe, Gewerkschaften, revolutionäre Umbrüche. Und natürlich der Erste Weltkrieg!

Wie Hearts of Iron 3 läuft Victoria 2 in Echtzeit ab, lässt sich aber fünfstufig beschleunigen oder ganz pausieren. Was auch bitter nötig ist, denn die vielen Möglichkeiten erschlagen den jungen Herrscher schier. Vor allem der Bereich Produktion bietet prima Möglichkeiten, sein Land mit wenigen Klicks in die Insolvenz zu jagen: Wer hier die falschen Fabriken baut, gibt zum einen Unsummen aus, fährt zum anderen aber auch Verluste ein, weil niemand die Produkte braucht.

Typisch Paradox: Niemand warnt uns vor solchen Folgen, wir müssen schon selber schauen, ob wir Fleisch und Stahl für die Konservendosen-Fabrikation selber herstellen oder auf dem Weltmarkt günstig kaufen können. Und ob unsere Bevölkerung überhaupt Dosenfutter braucht.

Diesen Artikel:   Kommentieren (19) | Drucken | E-Mail
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
Avatar Bodhis
Bodhis
#1 | 16. Aug 2010, 17:56
An sich ein fairer Test, auch wenn ich als Paradox-Crack natürlich nicht überall zustimmen kann ;) Es ist aber nunmal ein Nichen-Spiel.
So finde ich die Grafik zB recht stimmungsvoll und zweckdienlich, bei einem solchen Spiel lege ich aber auch keinen Wert auf bombastische Effekte oder ähnliches.
Die Menüführung ist übersichtlicher als bei allen anderen P'dox-Titeln. Statistiken und co erschlagen einen zu beginn, man merkt aber schnell was man brauch und nicht, um ein solches Spiel geniesen zu können muss man aber als Neuling eben erstmal in den sauren Apfel beissen. Ging mir bei HoI2 damals genauso ;)
rate (13)  |  rate (0)
Avatar BeRse
BeRse
#2 | 16. Aug 2010, 19:14
im Vergleich zum Vorgänger oder anderen Paradox-Spielen find ich Victoria 2 sogar schon sehr zugänglich und einsteigerfreundlich

klar ists kein Spiel für jedermann aber wer sich damit bisschen beschäftigt wird lange lange Zeit sehr viel Spielspaß haben

als Einsteigerland würde ich übrigens nicht unbedingt Chile empfehlen, die können ja garnichts - meine Empfehlung wäre Belgien
rate (3)  |  rate (0)
Avatar mildly amused
mildly amused
#3 | 16. Aug 2010, 19:35
Ich zitiere "Wie kommt es zur Wertung?"

Keine Ahnung, jedenfalls nicht durch aufsummieren der Teilwertungen, das gäbe 75...
rate (2)  |  rate (0)
Avatar Theopollo
Theopollo
#4 | 16. Aug 2010, 19:53
Nun die Einschätzung ist wirklich zu hart. Ich als absoluter Victoria-Einsteiger bin nach 1 Stunde zurechtgekommen. Es ist nur absolut wichtig EBEN NICHT mit einem Verlierer-Land wie Chile anzufangen, weil man einfach nicht versteht, wieso die Ind. Revolution nicht beginnt, oder wieso die Alphabetisierung so langsam vorausgeht. Ich habe es als sehr nützlich empfunden mit USA anzufangen.
So konnte ich schon vom Anfang an verstehen, wie der MArkt funktioniert und was rentabel ist und was nicht und wenn man sich vorerst mit MExiko verbündet hat man keine Feinde zu befürchten, sondern kann gemütlich vor sich herwirtschaften.

Ich sehe in diesem Spiel eher Kritikpunkte die nicht genannt wurden. So ist z.B die KI der Kapitalisten Müll. Nix regt einen mehr auf, wenn man sieht wie das Geld der Kapitalisten schon wieder für eine Dünger-Fabrik draufgehen, die nach ein paar Monaten geschlossen wird.

Ansonsten gibt es noch Probleme mit dem System der Sozialen Reformen. So wirken sich die Rebellionen (wegen mangenlden Reformen) nicht stark genug auf die Regierung aus, die dadurch nicht in der Lage ist Reformen zu veranlassen. Hat bei mir schon für den Untergang von 2/3 der Nationen gesorgt.
rate (1)  |  rate (1)
Avatar Tyr_at
Tyr_at
#5 | 16. Aug 2010, 20:03
Mein erstes Spiel von Paradox war HoI 2, weil die Gamestar Demo mir Lust auf mehr machte. Später dann HoI 3 und jetzt spiel ich Victoria 2 und so langsam macht es immer mehr Spaß! Es ist natürlich nicht einfach das ganze am Anfang zu verstehen, aber nach dem etwas trockenen Tutorial gehts immer besser. Ich spiel zB grade mit Japan und hab es schon mal von einer unzivilisierten Nation zu einer Sekundärmacht gemacht und sofern dass mit den Rängen stimmt hat Nippon schon das drittgrößte Militär^^ Natürlich ist es nichts für jeden und wenn man damit nichts anfangen kann lässt man es halt ;-) Ich persönlich fände dem Spiel täte ein Schlachtenmodus in nettem 2D, zB so wie bei American Conquest oder Blitzkrieg ganz gut, den man halt je nach Bedarf ausrechnen lässt. Aber naja ich find die Wertung ist OK! lg
rate (3)  |  rate (0)
Avatar Tharos
Tharos
#6 | 16. Aug 2010, 22:08
Für Einsteiger kann ich am Anfang wirklich raten "Japan" zu spielen - unzuvilisiertes Land, keine wirklich absolut gefährlichen Gegner in der Nähe. Da kann man erst einmal schön in Ruhe rumprobieren und z.B. Korea als erstes erobern. :-)

Zitat von Tyr_at:
Ich spiel zB grade mit Japan und hab es schon mal von einer unzivilisierten Nation zu einer Sekundärmacht gemacht und sofern dass mit den Rängen stimmt hat Nippon schon das drittgrößte Militär^^


Die Militärränge geben afaik nicht nur die Größe der Streitmacht wieder, da spielt wohl auch die Bevölkerung an Soldaten mit rein. Oder so. Etwas undurchsichtig in dem Fall. ;-)
rate (1)  |  rate (0)
Avatar 1aSchnitzel
1aSchnitzel
#7 | 17. Aug 2010, 10:14
Als Nischenspiel hat man es bei der Gamestar immer ein wenig schwer.
Dabei sind es genau diese Produkte, die noch die Vorteile des PC's entsprechend zelebrieren und die Genre-vielfalt am Leben halten. Hier aber waren sie fair.


Victoria2 könnte allen einfältigen Kritikern antworten wie Fisherman's Friend: Ist das Spiel zu schwer, bist du zu doof.

Die Frage ist ob man diese Provokation als sportliche Herausforderung sieht oder aus passiver Faulheit gleich kapituliert. Das muss jeder selbst für sich entscheiden.
rate (3)  |  rate (2)
Avatar Christian Schmidt
Christian Schmidt
#8 | 17. Aug 2010, 10:31
Zitat von 1aSchnitzel:
Als Nischenspiel hat man es bei der Gamestar immer ein wenig schwer.
Dabei sind es genau diese Produkte, die noch die Vorteile des PCs entsprechend zelebrieren und die Genre-vielfalt am Leben halten.

Manchmal hat man das Gefühl, dass ihr selbst es seid, die den Tod der PC Spiele gar nicht abwarten könnt und diesen so gut es geht herbei beschwört.


Wie kommst du denn auf sowas? Das ist eine erstaunliche Verkehrung der Wirklichkeit. Nicht die Spiele haben Schwächen, sondern die Kritiker! So kann man's natürlich auch erklären.

Victoria 2 hat, wie die meisten Paradox-Spiele, klare Probleme, vor allem bei der Zugänglichkeit. Des verhindert höhere Wertungsregionen, und nicht unser böser Wille. Paradox-Spiele bekommen von uns keinen Sympathiebonus, sondern werden nach den gleichen Kriterien bewertet wie alle anderen Spiele auch.

Im Übrigen ist unsere Wertung eine klare Kaufempfehlung im Rahmen des Genres und der Zielgruppe "erfahrene Strategen".

Schau doch mal auf andere Spieleseiten, wer Victoria 2 überhaupt testet. Wir nehmen die Paradox-Spiele sehr ernst und lassen uns genug Zeit für ein Urteil. Dass das nicht besser ausfällt, liegt nicht zwangsläufig an uns, sondern vielleicht doch eher am Spiel.
rate (7)  |  rate (1)
Avatar 1aSchnitzel
1aSchnitzel
#9 | 17. Aug 2010, 10:40
Zitat von Christian Schmidt:


Wie kommst du denn auf sowas? Das ist eine erstaunliche Verkehrung der Wirklichkeit. Nicht die Spiele haben Schwächen, sondern die Kritiker! So kann mans natürlich auch erklären.

Victoria 2 hat, wie die meisten Paradox-Spiele, klare Probleme, vor allem bei der Zugänglichkeit. Des verhindert höhere Wertungsregionen, und nicht unser böser Wille. Paradox-Spiele bekommen von uns keinen Sympathiebonus, sondern werden nach den gleichen Kriterien bewertet wie alle anderen Spiele auch.

Im Übrigen ist unsere Wertung eine klare Kaufempfehlung im Rahmen des Genres und der Zielgruppe erfahrene Strategen.

Schau doch mal auf andere Spieleseiten, wer Victoria 2 überhaupt testet. Wir nehmen die Paradox-Spiele sehr ernst und lassen uns genug Zeit für ein Urteil. Dass das nicht besser ausfällt, liegt nicht zwangsläufig an uns, sondern vielleicht doch eher am Spiel.



Hallo Christian. Ich hatte nicht gesehen, dass da noch ein Fazit dran hing. Also noch während du schriebst hab ich das korrigiert. Die ersten zwei Seiten waren mir zu kritisch, das Fazit aber fair.
rate (2)  |  rate (0)
Avatar Singler
Singler
#10 | 17. Aug 2010, 10:43
Zitat von Christian Schmidt:


Wie kommst du denn auf sowas? Das ist eine erstaunliche Verkehrung der Wirklichkeit. Nicht die Spiele haben Schwächen, sondern die Kritiker! So kann mans natürlich auch erklären.

Victoria 2 hat, wie die meisten Paradox-Spiele, klare Probleme, vor allem bei der Zugänglichkeit. Des verhindert höhere Wertungsregionen, und nicht unser böser Wille. Paradox-Spiele bekommen von uns keinen Sympathiebonus, sondern werden nach den gleichen Kriterien bewertet wie alle anderen Spiele auch.

Im Übrigen ist unsere Wertung eine klare Kaufempfehlung im Rahmen des Genres und der Zielgruppe erfahrene Strategen.

Schau doch mal auf andere Spieleseiten, wer Victoria 2 überhaupt testet. Wir nehmen die Paradox-Spiele sehr ernst und lassen uns genug Zeit für ein Urteil. Dass das nicht besser ausfällt, liegt nicht zwangsläufig an uns, sondern vielleicht doch eher am Spiel.



Oder anders ausgedrückt:

Wenn die Strategiespiele von Paradox etwas mehr Klicki-Bunti wären und von der Steuerung und Spielbarkeit einen dressierten Schimpansen nicht überfordern, dann und nur dann kann die Gamestar mit besseren Wertungen aufwarten.

Victoria 2 als "hässlich" zu bezeichnen ist schon an oberflächlichkeit kaum zu überbieten, dann aber auch noch einen unmotivierten Vergleich zu Civ5 anzustrengen, setzt der Sache imo die Krone auf, da es sich hier um zwei grundsätzlich unterschiedliche Genrevertreter handelt, die man schlicht nicht vergleichen kann. Oder käme jemand auf die Idee, einen Monstertruck mit einem Porsche zu vergleichen? Wobei... die Gamestar machts ja.
rate (2)  |  rate (6)

PROMOTION

Details zu Victoria 2

Plattform: PC
Genre Strategie
Untergenre: -
Release D: 13. August 2010
Publisher: Paradox Interactive
Entwickler: Paradox Interactive
Webseite: http://www.victoria2.com/
USK: Freigegeben ab 6 Jahren
Spiele-Logo: Download
Leserinteresse:
Platz 472 von 5756 in: PC-Spiele
Platz 123 von 2368 in: PC-Spiele | Strategie
 
Lesertests: 1 Einträge
Spielesammlung: 21 User   hinzufügen
Wunschliste: 4 User   hinzufügen
Victoria 2 im Preisvergleich: 5 Angebote ab 9,79 €  Victoria 2 im Preisvergleich: 5 Angebote ab 9,79 €
 
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten