War of the Roses - PC

Multiplayer-Shooter  |  Release: 02. Oktober 2012  |   Publisher: Paradox Interactive
4 von 8 Leser fanden diese Rezension hilfreich

Leser-Rezension zu War of the Roses

Ein Mittelalter-FPS? Kann das gutgehen?

Von Mavado1 |

Datum: 04.10.2012 | zuletzt geändert: 06.06.2013, 22:23 Uhr


Paradox Interactive ist für ungewöhnliche Spielekonzepte bekannt. Nachdem die Firma bereits der Publisher des Überraschungserfolges "Mount&Blade" war, vertreiben die Skandinavier nun den zweiten Titel des Entwicklers Fatshark mit dem Titel "War of the Roses". Deshalb eines gleich vorneweg: Trotz ähnlichem Kampfsystem haben die Titel untereinander keine Verbindung.

 

"War of the Roses" ist ein reines Multiplayer-Spiel, Fans einer umfangreichen Singleplayerkampagne werden deshalb vermutlich enttäuscht sein. Derzeit stehen nur zwei Spielmodi (Team-Deathmatch und Conquest) zur Verfügung, laut Ankündigung des verantwortlichen Entwicklers Gordon van Dyke sollen aber neben anderen neuen Inhalten auch weitere Spielmodi im Laufe der Zeit hinzugefügt werden, angeblich ohne weitere Kosten für den Spieler.

 

Das Spiel leidet derzeit unter starken technischen Problemen, eine große Anzahl von Spielern ist derzeit nicht mal in der Lage, das Spiel zu starten. Die Server scheinen mit der Anzahl der Spieler überfordert, es kommt regelmäßig zu Abstürzen. Ebenso sieht es mit der Balance aus: Derzeit dominieren einige wenige Builds das Schlachtfeld.  Die Lernkurve steigt hart an, was vor allem Einsteiger überfordern und frustrieren kann. Skill ist in diesem Spiel, möglicherweise mehr als in jedem anderen Spiel, das sich derzeit auf dem Markt befindet, ein absolutes Muss.

 

Fazit: "War of the Roses" gefällt und enttäuscht fast zur selben Zeit. Es ist definitiv Suchterzeugend, mit einem Schwert oder einer Keule auf die Jagd zu gehen und feindliche Ritter in schwerer Rüstung zu schlachten. Gleichzeitig leidet das Spiel unter etlichen Mängeln, von den massiven technischen Problemen und Bugs, die das Spiel zeitweise wie eine Beta wirken lassen, über die unbalancierten Klassen bis hin zu der fehlenden Abwechslung und Langzeitmotivation. Die Entwickler haben zwar kostenlose Erweiterungen angekündigt, doch bleibt abzuwarten, ob diesen Worten auch Taten folgen.

EDIT: Aufgrund der nachgelieferten Patches, die die Bugs und Glitches im Spiel deutlich verringern, wird die Wertung von 10/100 auf 15/100 angehoben.

 

Wertung:

15/100 » alle Rezensionen von Mavado1 (2)

Screenshots zu War of the Roses

Pro & Contra

  • Interessantes Kampfsystem
  • Kein Singleplayer
  • Fehlende Langzeitmotivation und Abwechslung
  • Viele Bugs
  • Sehr Hardwarehungrig
  • Fehlende Balance

Zusätzliche Angaben

Schwierigkeitsgradeher schwer
Bugs im SpielStändig
Bisher im Spiel
verbrachte Zeit
Mehr als 100 Stunden

4 von 8 Leser fanden diese Rezension hilfreich

Beitrag bewerten

War diese Rezension hilfreich für Sie? Ja Nein

Diesen Artikel:   Kommentieren (8) | Drucken | E-Mail
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
1
Avatar rroman
rroman
#1 | 04. Okt 2012, 13:33
hey
ich habe das Spiel auch Samstag fertig geladen und losgelegt.
Ich habe jetzt 6 Stunden gespielt und finde es als Mittelalter Fan wirklich sehr gut auf die Jagd zu gehen.
Aber wie du schon sagst, fehlt die Langzeitmotivation da sich wirklich vieles wiederholt und es sehr oft abstürzt.
Finde das Kampfsystem einfach super. Wenn man wirklich viel übt und spielt, kann man locker einen viel stärkeren Ritter mit seiner Technik niederstrecken.
Die "Finish" Aktionen sind gut aber können noch überarbeitet werden.

Bei dem Spiel ist Preis Leistung in Ordnung.
rate (2)  |  rate (0)
Avatar compaysegundo
compaysegundo
#2 | 13. Okt 2012, 01:08
Du hast es ziemlich gut zusammengefasst.
Allerdings finde ich Deine Wertung zu hart.
55/100 ist eindeutig zu niedrig.

Das Spiel ist halb im Betastadium, stürzt oft ab,
hat nur wenige Karten und 2 Modi. Richtig. Es gibt keine
Moderatoren, die Server sind oft laggy, Menüs haben
manchmal Platzhalter statt die richtigen Namen,
die verschiedenen Klassen sind noch etwas unbalanciert.
Viele Optionen fehlen mir, zum Beispiel wird der Steamname
benutzt. Einen Characternamen angeben fehlt. Usw, usf.

Aber!!: Es macht einen Riesenspass zusammen mit oft
15 oder 31 weiteren Mitstreitern gegen die Gegenseite
anzutreten und eine famose Massenprügelei zu veranstalten.

Auch Strategie und Denken ist gefragt will man die Runde
gewinnen. Daher ist trotz allem meine persönliche Wertung auch
80/100. Das Spiel macht definitiv süchtig.

Dann der Schwierigkeitsgrad: das Tutorial kann man ziemlich
vergessen, Anleitung? was ist das fragt sich der Hersteller.
Und am Anfang tut man sich erst mal etwas schwer. Nur nach
kurzer Zeit findet man intuitiv heraus wie der Hase läuft
und wenn an sich seinen persönlichen Build geschaffen hat,
mit dem man am besten umgehen kann, ist es nicht mehr schwer.

Also Dein Test is wirklich gut, aber 55/100 eindeutig zu wenig.
So viel Spass hatte ich schon lange nicht mehr, daher verzeihe ich
der Firma auch, dass sie das Spiel halb fertig heraus brachte...
rate (1)  |  rate (0)
Avatar Mavado1
Mavado1
#3 | 14. Okt 2012, 00:31
@Compaysegundo: Danke für deinen Kommentar. Ich würde das Spiel heute, nach den Patches die es zumindestens weitestgehend stabil gemacht und den besseren Servern, die den Lag deutlich verringert haben, mit ungefähr 65/100 bewerten. Warum ich trotzdem nicht mehr vergeben würde, ist für für mich aber weiterhin eindeutig: Es fehlt die Langzeitmotivation. Schlicht und ergreifend. Zwei Spielmodi, dazu eine stark beschränkte Auswahl an Ausrüstung (die leider immer noch Balanceprobleme hat), dass ist einfach zu wenig. Ich bin jetzt Level 54 und eigentlich reizt es mich nicht mehr. Ich bin auch wirklich überrascht über den professionellen Test von Jochen Redinger, der nur am Rande auf die großen Probleme eingeht und das Spiel mit mMn deutlich zu hohen 80/100 Punkten bewertet. Dabei muss man im Kopf behalten, dass M&B nur 68/100 bekommen hat. Fazit: Meine Erstwertung ist zu niedrig, ich hebe sie auf 65/100 an. Aber die Gamestarwertung ist zu hoch. MfG, Mavado
rate (2)  |  rate (0)
Avatar compaysegundo
compaysegundo
#4 | 14. Okt 2012, 11:22
Hey Mav!
Im jetzigen Stadium des Spiels hast Du mit 65/100 den Nagel auf den Kopf getroffen. Ich bin halt noch begeistert, daer persönliche 80/100. Was mich auch wundert das Gamestar die vielen Probleme (Lags, manche können das Spiel nicht mal starten, usw) überhaupt nicht behandelt....

Ich denke es kommt alles darauf an ob die Devs die etwa 20 wirklich
wichtigen Punkte der Community schnell umsetzen oder nicht.
Im Moment ist das Spiel nicht stabil und 65/100 fair. Trotzdem macht es mir (noch) einen Heidenspass ;)

Seh Dich auf dem Schlachtfeld....
rate (0)  |  rate (1)
Avatar compaysegundo
compaysegundo
#5 | 17. Okt 2012, 11:48
Also der momentane Stand der Dinge in WOTR ist:

-neue Contents sind angekündigt und scheinen schnell zu kommen.
-die Devs reagieren sehr zeitnah auf die Community
-die Abstürze über die ich schrieb sind wohl eher meinem Computer anzulasten
-ich habe auch chivalry gekauft. Im vergleich fühlt sich das Kampfsystem von WOTR wesentlich echter an, wie richtiges kämpfen. Chivalry ist mehr Action. WOTR ist für mich das authentischere und strategischere Game.

Ich finde Deine Wertung unter diesen Aspekten nach wie vor zu schlecht. Das Spiel vermittelt ein klasse Mittelalter-feeling,
ein gutes, authentisches Kampfgefühl, die Grafik ist erstklassig, Devs und Firma sehr bemüht die Community zufrieden zu stellen.
65/100 ist nicht berechtigt. Du solltest Deine Wertung an den neuesten Stand anpassen, sie ist nicht richtig.
rate (0)  |  rate (1)
Avatar Mavado1
Mavado1
#6 | 18. Okt 2012, 06:13
Ich werde die Wertung nicht mehr ändern, aus den folgenden Gründen.
1.) Angekündigter Content ist wertlos. Bewerten könnte man den Content, sobald er allgemein verfügbar ist. Da er zudem mehr als einen Monat nach dem originalen Erscheinungstermin des Spiels hinzugefügt werden soll, kann er natürlich auch nicht mehr in die Wertung einbezogen werden.
2.) Wenn ich auf dem Steamforum richtig mitlese, sind die Entwickler vor allem damit beschäftigt, Topics die ihnen nicht gefallen, zu schließen. Davon abgesehen: Eine Grundregel lautet, dass das Verhalten der Entwickler, ob positiv oder negativ, die Wertung nicht beeinflussen soll.
3.) Wegen der Abstürze habe ich die Wertung schon kräftig nach oben korrigiert.
4.) WotR wäre nicht höher zu bewerten, wenn Chivalry schlechter wäre (ich habe es noch nicht gespielt). Vergleiche sind meistens unbrauchbar.
Nebenbei: Es sei dir unbenommen, meine Wertung als nicht berechtigt oder falsch einzustufen. Ich sehe deine Wertung von 80/100 als falsch und nicht berechtigt an.
rate (1)  |  rate (0)
Avatar Nerofartas
Nerofartas
#7 | 21. Okt 2012, 14:49
also ich find die wertung von 55/100 so in ordnung.es ist halt meiner meinung nach total unbalanced.das schottische schwert scheint eher nutzlos zu sein.kriegshammer werden geschwungen wie gattlings kugeln abfeuern...stangenwaffen gilt das selbe...wobei die hippen beim stechen mal eben one-hitten so wie speere....

also wenn man was im spiel erreichen will muss man schon auf kriegshammer oder hippen zu greifen.alles andere scheint eher nichts zu bringen.dabei bin ich eher 2hand schwerter fan.

vor allem fällt mir auch auf das gerade stangenwaffen und speere die range nicht stimmen kann.wenn ich an den gegner so nah dran stehe das ich ihn schon knutschen könnte,sticht der trotzdem mal eben one-hit.dabei sollten gerade 2händer schon ne range haben und den gegner auf abstand halten und so treffen können.aber gefühlt wird man mit dem holzstab erschlagen eher..also da muss noch was passieren.

wenn man aber über die balance probleme weg sieht,ist es ein gutes spiel.nur so wie es jetzt ist würd ich auch nicht mehr wie 55/100 wertung geben.wenn patches nach geschoben werden und es balanced wird gäbs persönlich auch ne 70er wertung.

ps:ich kann nur auf server die DE haben.auf GB und andere server stürzt das game sofort ab...
rate (0)  |  rate (0)
Avatar compaysegundo
compaysegundo
#8 | 21. Okt 2012, 21:33
Mav: 80% wäre auf jeden Fall zu hoch, das war ein
persönlicher erster Eindruck von mir.

Aber Du hast Recht mit Deiner Argumentation.
Objektiv mit all den Fehlern, Abstürzen und
Problemen muß man das Spiel wohl eher als
für "Fans" ansehen und technisch die Bewertung
runterstufen. Seh ich jetzt ein.
rate (1)  |  rate (0)
1

PROMOTION

Details zu War of the Roses

Plattform: PC
Genre Action
Untergenre: Multiplayer-Shooter
Release D: 02. Oktober 2012
Publisher: Paradox Interactive
Entwickler: Fatshark
Webseite: http://www.paradoxplaza.com/ga...
USK: Keine Jugendfreigabe
Spiele-Logo: Download
Leserinteresse:
Platz 432 von 5767 in: PC-Spiele
Platz 30 von 173 in: PC-Spiele | Action | Multiplayer-Shooter
 
Lesertests: 2 Einträge
Spielesammlung: 31 User   hinzufügen
Wunschliste: 12 User   hinzufügen
War of the Roses im Preisvergleich: 4 Angebote ab 4,39 €  War of the Roses im Preisvergleich: 4 Angebote ab 4,39 €
 
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten