War of the Roses : Laut dem Entwickler Fatshark könnte War of the Roses jeden Monat ein Update spendiert bekommen. Laut dem Entwickler Fatshark könnte War of the Roses jeden Monat ein Update spendiert bekommen. Auch nach dem Release des »Mittelalter-Battlefield« War of the Roses will der Entwickler Fatshark das Spiel mit regelmäßigen Updates füttern. Diese sollen nicht nur Fehler im Spiel beheben sondern auch neue Inhalte hinzufügen. Das sagte Gordon Van Dyke, Senior Producer, im Interview mit der englischsprachigen Website joystiq.com.

»Wir wollen das Spiel so auch nach dem Release massiv unterstützen und das für eine sehr lange Zeit. Zum Beispiel planen wir regelmäßige Content-Updates. Unser ambitionierter Plan ist im Moment sogar, diese einmal im Monat zu veröffentlichen.« so Van Dyke.

Laut dem Entwickler sollen diese neue Karten, Waffen, Rüstungen und Wettereffekte beinhalten. Ab dem zweiten Oktober kann War of the Roses über Valves Online-Plattform Steam heruntergeladen werden, wo es auch schon für 30 Euro vorbestellt werden kann.

War of the Roses - Screenshots aus dem Update »Winter has arrived«