Warhammer 40K: Dawn of War 2 : Warhammer 40.000: Dawn of War 2 ist ab sofort nicht mehr von Games for Windows Live abhängig. Ein neuer Patch bringt eine Umstellung auf den alternativen Steamworks-Dienst. Warhammer 40.000: Dawn of War 2 ist ab sofort nicht mehr von Games for Windows Live abhängig. Ein neuer Patch bringt eine Umstellung auf den alternativen Steamworks-Dienst.

Ein neues Update für Warhammer 40.000: Dawn of War 2 hat die Anbindung des Strategiespiels an Games for Windows Live entfernt. Der Titel scheint nun auf Steamworks als neue DRM-Maßnahme zurückzugreifen - auch wenn das aus den offiziellen Patchnotizen auf steamcommunity.com nicht explizit hervorgeht.

Allerdings gingen im Zuge der Umstellung auch einige Features verloren. Der Referee-Modus ist nach der Installation des Updates nicht mehr existent und auch die Pause-Funktion im Mehrspieler-Modus wurde entfernt. Außerdem kann das Spiel nicht mehr im Netzwerk mit Freunden gespielt werden - der LAN-Support ist ebenfalls nicht mehr vorhanden.

Außerdem wurden die Bestenlisten und Achievements von Dawn of War 2 und Chaos Rising voneinander getrennt und die Relic-Ballte-Server wurden integriert, um eine bessere Verwaltung des Multiplayer-Netzwerks zu garantieren.

Warhammer 40.000: Dawn of War 2 kam im Februar 2009 auf den Markt und machte sich seitdem für seinen Online-Part das GFWL-Netzwerk zunutze. Durch die eigentlich für Juli 2014 kolportierte Abschaltung des Dienstes stellten in den vergangenen Wochen und Monaten bereits zahlreiche andere Spiele auf alternative Angebote wie Steamworks um. Allerdings dementierte Microsoft im Juni 2014 dann doch noch, das GFWL vom Netz nehmen zu wollen.

Dawn of War 2 - The Last Stand