Für Mitte Juni hat Mythic Entertainment die Veröffentlichung der kostenlosen Warhammer Online-Erweiterung Die Länder der Toten geplant. Wir haben uns im neuen, sehr ägyptischen Gebiet (etwa von der Größe Reiklands) schon mal in einer Führung umgeschaut und wissen mächtig viel zu berichten.

›› Mehr Infos und bewegte Bilder aus der Erweiterung gibt es in der aktuellen Folge der Server Down Show.

Die Länder der Toten werden für Warhammer Online das, was Darkness Falls für Dark Age of Camelot ist: eine spezielle Zone, deren Zugang sich eine Fraktion erst erarbeiten muss.

Permanentes PvP ...

Über Burgeneroberungen und Spielerverdresche verdienen sich Ordnung und Zerstörung so genannte Ressourcen-Punkte. Diese Punkte werden bei einem speziellen NPC (steht am Flugpunkt in den jeweiligen Hauptstädten) abgegeben, und wenn eine Partei genug Punkte zusammen getragen hat, öffnet sich für die das neue Gebiet. Anschließend geht's da einfach per Luftschiff hin. Ressourcen-Punkte können übrigens bis zu drei Stunden aufgespart werden, was dem Ganzen eine taktische Komponente verleiht.

Warhammer Online: Die Länder der Toten : Hat eine Fraktion das Totenreich frei geschaltet, ist der Zugang für die jeweils andere Fraktion für 30 Minuten blockiert. Nach Ablauf dieser Frist ist es möglich, über Abgabe von Ressourcen das Ruder wieder rum zu reißen, also das Portal für sich zu öffnen und für die Gegner zu versperren. Allerdings werden dabei die Spieler der anderen Partei nicht aus dem Gebiet geworfen, die Länder der Toten sind also selbst auf normalen Servern eine permanente PvP-Zone.

... auch in den Instanzen

Warhammer Online: Die Länder der Toten : Das PvP findet nicht nur auf den offenen Flächen statt, sondern auch in den dortigen Instanzen. Wenn beispielsweise die Ordnung gerade die Länder der Toten für sich geöffnet hat und eine Sechsergruppe eine Instanz betreten will, in der noch Zerstörungsspieler unterwegs sind, gibt es zwei Möglichkeiten: Der Gruppenleiter kann den PvE-Modus wählen, dann geht’s ganz normal zur Sache mit den üblichen Sperrzeiten, wenn man die Bossgegner gelegt hat. Der Gruppenleiter kann allerdings auch den PvP-Modus wählen. Dann wird die Ordnungsgruppe in die Instanz der Zerstörungsspieler geladen, kann diese dann verfolgen und um die Ecke bringen. Klingt gemein, bringt aber sicher Pfeffer ins Spiel. Wurde der PvP-Modus gewählt, entfallen übrigens die Sperrzeiten.

Warhammer Online

Glyphen sind die Schlüssel

Warhammer Online: Die Länder der Toten : Um eine der kleineren Instanzen im Totenland zu öffnen, brauchen Sie Glyphen und zwar die jeweils richtigen. Glyphen erhalten Sie nach Bestehen von öffentlichen Quests. 18 davon warten an der Oberfläche des neuen Areals, viele davon neu und unserer ersten Einschätzung nach sehr gelungen. Statt wie üblich einfach nur immer gegen stärkere Mobs antreten zu müssen, gilt es, auch mal Kopfnüsse zu knacken, etwa in einer großen Bibliothek. Oder Sie müssen sich von Geiern in ihre Nester tragen lassen, und dort die Eier der Vögel zerstören.

›› Lesen Sie auf Seite 2, welchen Gefahren Sie sich in der riesigen Pyramide stellen müssen und welche Belohnungen Sie erwarten.