Warhammer Online : Warhammer Online: Age of Reckoning - Test Warhammer Online: Age of Reckoning - Test Böse Überraschung für US-Spieler von Warhammer Online: Aufgrund eines Fehlers bei der Abo-Abrechnung des Online-Rollenspiels wurden vielen amerikanischen Kunden in den letzten Tagen wiederholt die Monatsgebühren vom Konto abgebucht – bis zu 1.000 US-Dollar hatte das verrückt spielende Buchungssystem für einen Monat Warhammer Online berechnet.

Der Entwickler Mythic hat inzwischen reagiert und angekündigt alle unrechtmäßig abgebuchten Beträge wieder zurück zu überweisen. Für viele Abonnenten ist das jedoch nur ein schwacher Trost. So hat der Abo-Fehler bei vielen Kunden die Konten leergeräumt; Auto-Raten oder Wohnungsmieten konnten nicht bezahlt werden. Mythic stellt klar, dass durch den Fehler keine Kundendaten preisgegeben wurden, angeblich sind also keine Hacker am Werk gewesen.

Obwohl das Problem laut Mythic beseitigt worden ist, tauchen die Abbuchungen je nach Bank unter Umständen erst in den nächsten Tagen bei einigen Kunden auf. Mythic gelobt »die Sache gerade zu biegen« und allen Spielern zu helfen die finanziell beeinträchtigt worden sind. Unseren Recherchen nach sind ausschließlich US-Bürger von dem Problem betroffen, Europäische Ordnungs- bzw. Chaos-Helden blieben davon verschont.

Warhammer Online kann seit einigen Wochen kostenlos getestet werden. Über einen unbegrenzten Zeitraum dürfen Sie die Tier 1-Gebiete für niedrig-levelige Charaktere erforschen. Möchten Sie Ihre Figur stärker machen, neue Gebiet, Hauptstädte und Auktionshäuser besuchen, werden zwischen 10,99 und 12,99 Euro monatlich fällig. Der Spielclient ist hingegen gratis herunterladbar.