Ubisoft : Dank dem großen Erfolg von Watch Dogs konnte der Publisher Ubisoft ein Rekordergebnis beim Umsatz erzielen. Dank dem großen Erfolg von Watch Dogs konnte der Publisher Ubisoft ein Rekordergebnis beim Umsatz erzielen.

Ubisoft hat jetzt die Zahlen aus dem ersten Quartal des aktuellen Geschäftsjahres veröffentlicht. Demnach konnte der Publisher in den vergangenen drei Monaten ein Rekordergebnis beim Umsatz erzielen.

Die Einnahmen lagen am Stichtag (30. Juni 2014) bei 360 Millionen Euro, was einer Steigerung in Höhe von 374 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht. Damit konnte Ubisoft das selbst gesteckte Ziel von 310 Millionen Euro deutlich übertreffen. Auch die Einnahmen im Digitalbereich konnten kräftig zulegen - und zwar um 149 Prozent auf insgesamt 84 Millionen Euro.

Einen großen Anteil an dieser positiven Entwicklung der Geschäftszahlen hat laut Ubisoft vor allem der große Erfolg des Open-World-Actionspiels Watch Dogs. Bereits heute Morgen hatten wir darüber berichtet, dass der Publisher weltweit bisher mehr als acht Millionen Exemplare an den Handel verkaufen konnte. Außerdem stellte Watch Dogs kurz nach dem Release einen neuen Verkaufsrekord in der Firmengeschichte von Ubisoft auf.

Ebenfalls interessant ist die Marktverschiebung von der alten hin zur neuen Konsolengeneration. Im ersten Geschäftsquartal war bei Ubisoft die PlayStation 4 mit einem Umsatzanteil von 36 Prozent die wichtigste Plattform. Die Xbox One kam auf 17 Prozent, während die Anteile von der PlayStation 3 (17 Prozent) sowie der Xbox 360 (14 Prozent) deutlich zurückgegangen sind.

Die Dialoge sind wie vieles in Watch Dogs von wechselhafter Qualität. In diesem Falle mal sehr gut, mal überaus durchschnittlich.