Wolfenstein: The New Order : Wolfenstein: The New Order wird offenbar von Entscheidungen abhängige Story-Verästelungen beinhalten. Das einmalige Durchspielen wird maximal 20 Stunden dauern. Wolfenstein: The New Order wird offenbar von Entscheidungen abhängige Story-Verästelungen beinhalten. Das einmalige Durchspielen wird maximal 20 Stunden dauern.

Der kommende Einzelspieler-Shooter Wolfenstein: The New Order wird offenbar einen gewissen Wiederspielwert zu bieten haben. Wie Creative-Director Jens Matthies nämlich kürzlich im Rahmen einer AMA-Aktion (»ask me anything«) auf reddit.com wissen ließ, wird das Spiel wohl über die eine oder andere Story-Verästelung verfügen.

Bereits relativ früh im Spielverlauf werde der Spieler vor eine Entscheidung gestellt, die eine alternative Zeitlinie herbeiführen könne. Und die wiederum ändere die komplette Atmosphäre der Story.

»Es wird empfohlen, das Spiel ein zweites Mal durchzuspielen, um zu erfahren, was passiert, wenn man sich anders entscheidet.«

Ob es mehrere dieser Verästelungen geben wird, ist noch unklar. Den Aussagen von Matthies zufolge wird es aber wohl bei dieser einen bleiben.

Insgesamt soll Wolfenstein: The New Order laut Matthies übrigens eine Spielzeit von etwa 20 Stunden aufweisen:

»Wenn man alles einsammelt und alles erkundet, dann denke ich, dass das Durchspielen an die 20 Stunden dauern wird.«

Wolfenstein: The New Order erscheint am 20. Mai 2014 für den PC, die Xbox One, die PlayStation 4, die Xbox 360 und die PlayStation 3.

» Wolfenstein: The New Order in der Vorschau - Olschool-Ballerspaß mit Eigengeschmack

Wolfenstein: The New Order
Neben einigen futuristischen Waffen verfügen wir auch über klassische Schrotflinten und Sturmgewehre.