World of Tanks : Patch 9.15 für World of Tanks soll vor allem Probleme mit der Fahrzeugphysik beheben. Patch 9.15 für World of Tanks soll vor allem Probleme mit der Fahrzeugphysik beheben.

Schon morgen, am 25. Mai, erscheint das Update 9.15 für World of Tanks. Unter anderem gibt es verbesserte Physik und Geräuschkulissen, die Fahrzeuge wurden weiter ausbalanciert und das Zugsystem wurde geändert.

Die neue Fahrzeugphysik soll vor allem einige Probleme beheben. Beispielsweise hatten Spieler öfter Schwierigkeiten, wenn sie sich auf einem Hügel gedreht haben. Auch beim Fahren über kleine Hindernisse konnte es Probleme geben. Weiter verbessert Wargaming einige Geräusche, wie z.B. das von auf Panzer treffenden Granaten.

Die Balancingänderungen sollen alle Fahrzeuge mehr an ihre Stufe anpassen. Das betrifft auch die Premiumfahrzeuge, die man für Echtgeld kaufen kann. Außerdem hat der Entwickler die Benutzeroberfläche der Garage verbessert.

Für alle Mitglieder eines Zuges gibt es in Zukunft außerdem einen EP-Bonus, wenn alle Mitglieder Fahrzeuge der gleichen Stufe benutzen. Gleichzeitig gibt es aber auch Abzüge, wenn die Stufenbereiche unterschiedlich sind.

Zudem gibt es eine verbesserte Performance, und, wie üblich, eine Reihe von Bugfixes. Dazu kommen noch einige andere Features. Die kompletten Patchnotes von Version 9.15 hat der Entwickler schon auf Englisch veröffentlicht.

Auch interessant: Neuer nVidia-Treiber für World of Tanks optimiert

World of Tanks
Screenshots aus dem Update 9.13