World of Warcraft : World of Warcraft: Legion wird in den kommenden Wochen zwei Patches mit viel neuem Content erhalten. Das wurde auf der BlizzCon 2016 bekannt World of Warcraft: Legion wird in den kommenden Wochen zwei Patches mit viel neuem Content erhalten. Das wurde auf der BlizzCon 2016 bekannt

Zum Thema WoW: Legion ab 35,95 € bei Amazon.de Auf der Eröffnungsfeier der BlizzCon 2016 spielte World of Warcraft: Legion kaum eine Rolle. Auf einem späteren WoW-Panel zeigte Games Director Ion Hazzikostat dann aber doch noch eine ganze Menge an neuen Inhalten für das MMORPG von Blizzad.

Insgesamt zwei Patches sollen in den kommenden Monaten für das Spiel erscheinen: Patch 7.1.5 und 7.2. Das kleine Zwischenupdate 7.1.5 bringt vor allem sechs neue Zeitwanderungsdungeons aus Mists of Pandaria: Tempel der Jadeschlange, Brauerei Sturmbräu, Tor der Untergehenden Sonne, Mogu'shanpalast, Belagerung des Niuzaotempels und Shado-Pan-Kloster. Außerdem wird die Kampfgilde in eine dritte Saison mit neuen Funktionen starten.

Mini-Feiertage und Veränderungen der Klassen

Neben den normalen Feiertagen wie das kommende Winterhauchfest wird es in Legion in Zukunft auch kleine Mini-Feiertage geben. Sie erinnern zum Beispiel an die erstmalige Eröffnung von Ahn'Qiraj oder lassen den Spieler in die Rolle einer Stadtwache schlüpfen.

Auch interessant: BlizzCon 2016: Diablo-Remake zum 20-jährigen Jubiläum

Hazzikostat kündigte zusätzlich an, Klassen, Talente und Werte in Patch 7.1.5 verändern zu wollen. So sollen Schurken zum Beispiel die Fähigkeit zurückerhalten, die ganze Gruppe verschwinden zu lassen (vorher »Shroud of Concealment«). Außerdem wird die optisch überarbeitete Version der Arena von Schergrat ins Spiel implementiert. Die öffentlichen Testserver für das kleine Update sollen kurz nach der BlizzCon online gehen.

Patch 7.2: Neuer Schlachtzug und Dungeon

Mit Patch 7.2 gab der Game Director einen Ausblick auf den großen neuen Content-Patch von WoW. Spieler werden dann endlich den Schlachtzug »Das Grabmal des Sargeras« betreten und sich neun Bossen stellen können. Außerdem kommt ein neuer 5-Mann-Dungeon, »Die Kathedrale der Ewigen Nacht«. Sie ist in den Modi Heroisch, Mythisch und Mythisch Plus verfügbar.

Zusätzlich soll die aktuelle Mega-Instanz »Rückkehr nach Karazhan« für Spieler mit einem mythischen Schlüsselstein in zwei Teile aufgespalten werden - Unteres und Oberes Karazhan -, um sich auch im Modus Mythis Plus spielen zu lassen.

Mehr Inhalte für Solo-Spieler und PvP

Neue Solo-Herausforderungen für die Klassen, neue Artefaktboni und mehr Weltquests stehen ebenfalls auf dem Plan der Entwickler. So können sich Spieler ab Patch 7.2. der neuen Fraktion »Fall der Legion« anschließen und einen Stützpunkt an der Verheerten Küste aufbauen. Außerdem wird Fliegen auf den Verheerten Inseln möglich sein - natürlich nur für Spieler, die vorher die beiden notwendigen Erfolge abgeschlossen haben.

Auch interessant: BlizzCon 2016: Neue Hearthstone-Erweiterung vorgestellt

Mit dem neuen Update soll ein Brawl-Modus für das PvP von World of Warcraft kommen. Wie schon aus Hearthstone, Overwatch oder Heroes of the Storm bekannt, werden die Entwickler dort ungewöhnliche Regeln aufstellen oder neue Spielmodi auf altbekannten Karten ermöglichen. So kehrt zum Beispiel mit »Auge des Horns« berittenes PvP zurück - mit Widdern.

Die Testserver für Patch 7.2 sollen nach dem Testlauf von 7.1.5-Update online gehen.

The first cut is the deepest ...
... sang einst Sheryl Crow und meinte damit wahrscheinlich den Schnitt in ihr Herz, den ihr die erste große Liebe zugefügt hat. Extrem unfair für alles, was später kommt, aber die erste Liebe vergisst man weder im RL noch in der MMO-Welt, und das zurecht! Betrachtet man es heute aus einer etwas »älteren« Perspektive, erscheint es einem fast unglaubwürdig, dass man früher mit 40 Mann gegen epische Inkarnationen des Bösen loszog. WoW hat digitale Geschichte beeinflusst und ein Nischengenre massenmarkttauglich gemacht. Ich habe in der Lebenszeit von WOW geheiratet, bin Vater zweier Kindern geworden, bin vier Mal umgezogen, habe 200 Folgen Server Down Show moderiert und war mit der Gilde auf dem Oktoberfest. World of Warcraft ist ein Brett und definitiv mehr als ein Spiel. Nur ein kleiner Blick hinter den Login-Screen jetzt zum neuen Addon Warlords of Draenor beweist: Es sieht immer noch verdammt gut aus. Genau wie Sheryl Crow.
Clape