World of Warcraft : Bei einer aktuellen Bann-Welle gegen Betrüger in World of Warcraft: Legion haben die Entwickler auch unschuldige Spieler getroffen. Sie erhalten nun einen Ausgleich. Bei einer aktuellen Bann-Welle gegen Betrüger in World of Warcraft: Legion haben die Entwickler auch unschuldige Spieler getroffen. Sie erhalten nun einen Ausgleich.

Zum Thema WoW: Legion ab 34,99 € bei Amazon.de Alle paar Monate packen die Entwickler von World of Warcraft: Legion die Keule aus und verbannen Betrüger aus ihrem Spiel. Zuletzt waren es Top-Spieler, die Raid-Plätze und Dungeon-Runs verkauft haben, sowie Bots von Bossland.

Nun hat es eine neue Gruppe erwischt: sogenannte Win-Trader. Dabei handelt es sich um Onlinehändler, die gegen Bezahlung Spielern eine bessere Wertung in den gewerteten Schlachtfeldern versprechen. Dazu verlieren sie absichtlich, um ihren Kunden ein Sieg zu schenken.

In einer kürzlich gestarteten Maßnahme gingen die Entwickler gegen diese Händler vor und konnte eine große Menge an Benutzerkonten sperren. Das teilte Community Manager Ornyx in einem Post im offiziellen WoW-Forum mit.

Für den guten Zweck: Alljährlicher Spendenmarathon wird offizielles Ingame-Event

Unschuldige Spieler erhalten Entschädigung

Wie jedoch auch bekannt wurde, traf der Bann einige Nutzer, die nichts mit dem kommerziellen Win-Trading zu tun hatten. Blizzard korrigierte seinen Fehler jedoch prompt und entsperrte die fälschlich beschuldigten Konten wieder. Wie Ornyx in seinem Statement mitteilte, erhalten die betroffenen Spieler eine Entschädigung von 30 Tagen freier Spielzeit.

Nach Boss-Exploit: Gebannte Top-Gilde beschwert sich und fordert klare Regeln

Skorpyron:
In den Tiefen des Fundaments der Nachtfestung, unterhalb des Meeresspiegels, befinden sich längst vergessene Gewölbe, die Zugriff auf den Nachtbrunnen selbst bieten. In einem dieser Gewölbe hat sich dieser riesige, gepanzerte Skorpid eingenistet. Der von der Energie des Nachtbrunnens gestärkte und von seiner wimmelnden Brut geschützte Skorpyron stellt ein ernsthaftes Hindernis auf dem sonst so vielversprechenden Weg durch die Hintertür der Nachtfestung dar.