WoW: Legion : In Karazhan gibt es mehr Bosse, als man meinen könnte. In Karazhan gibt es mehr Bosse, als man meinen könnte.

Zum Thema WoW: Legion ab 35,95 € bei Amazon.de World of Warcraft: Legion schickt uns mit Patch 7.1 zurück nach Karazhan, dem alten Turm von Medivh und Schauplatz eines der beliebtesten Raids der Geschichte von World of Warcraft. Darin gibt es neun Bosse, doch das ist noch nicht alles. Ein geheimer Endgegner namens »Nightbane« wartet ebenfalls auf Prügel, wenn man weiß wie man ihn findet. Dieses Geheimnis haben einige Spieler bereits am ersten Tag nach Patch-Release herausgefunden und den Boss sowohl entdeckt als auch umgelegt.

Passend zum Thema: World of Warcraft: Legion - Kommt doch noch ein Kuh-Level?

Dabei handelt es sich um eine beeindruckende Leistung, denn den geheimen Boss findet man nur, wenn man nach Betreten des Raids in acht Minuten den ersten Boss erlegt und einen speziellen Kristall in dessen Raum berührt. Danach laufen weitere Zeitlimits ab, in denen die Spieler vier weitere Kristalle nach weiteren Bosskämpfen entdecken müssen.

Sollte dieses Wettrennen erfolgreich sein, erscheint letztendlich Nightbane, doch der untote Drache ist ebenfalls ein harter Brocken und setzt eine gute Raid-Gruppe voraus. Dafür gibt es besonders gute Beute und ein spezielles Mini-Pet, womit man seine beeindruckende Leistung auch zeigen kann. Geheime Inhalte sind in Legion übrigens keine Seltenheit. Kurz nach Release fand beispielsweise eine Kollegin unser Schwesternseite Mein-MMO den legendären pinken Hippogryphen.

Quelle: PCGamer

World of Warcraft: Legion