World of Warcraft: Mists of Pandaria - PC

Online-Rollenspiel  |  Release: 25. September 2012  |   Publisher: Activision Blizzard
Seite 1 2 3 4

World of Warcraft: Mists of Pandaria im Technik-Check

Neues Addon, neuer Kontinent, höhere Systemanforderungen

Für ein Online-Rollenspiel sieht World of Warcraft durch die stetigen Erweiterungen immer noch stimmig und ansehnlich aus, ohne aber zu glänzen.

Von Julian Heimpel |

Datum: 28.09.2012


Zum Thema » Vorabtest WoW: Mists of Pandaria Mist of Pandaria? » WoW: Cataclysm im Test Apocalypse WoW » Wrath of the Lich King im Test Exzellente Erweiterung » World of Warcraft im Test Blizzards erstes Online-Rollenspiel Seit über sieben Jahren tummeln sich jetzt Spieler in Azeroth. Aber Blizzard hat seit dem Release des Hauptspiels nicht nur an der Spielmechanik, sondern auch an der Grafik des MMO gefeilt, wodurch nach und nach auch die Hardwareanforderungen des einst so genügsamen Spiels stiegen. Unverändert bleibt das technische Grundgerüst und der stimmige, charakteristische Comik-Look, mit dem Blizzard die generelle Polygonarmut kaschiert.

Mit World of Warcraft: Mists of Pandaria erweitert Blizzard das Online-Rollenspiel World of Warcraft nun zum vierten Mal. Die kostenpflichtige Erweiterung liefert eine neue Charakterklasse – den Mönch – und ein neues spielbares Volk, die Pandaran. Auch den neuen Kontinent erwecken die Blizzard-Programmierer wieder mit Ihrer Detailverliebtheit zum Leben und so fügt sich Pandaria ohne Stilbruch in die Welt von Azeroth ein.

Eine Nvidia Geforce GTX 560 oder eine AMD Radeon HD 6970 zusammen mit einem schnellen Zweikernprozessor reichen für maximale Details und vierfache Kantenglättung. Weniger als 2,0 GByte Arbeitsspeicher sollten nicht in Ihrem System stecken, ansonsten beschränkt Blizzard die maximale Stufe vieler Grafikeinstellungen wie beispielsweise der Sichtweite auf »Mittel«.

World of Warcraft: Mists of Pandaria im Technik-Check : World of Warcraft: Mists of Pandaria stellt in maximalen Details deutlich höhere Systemanforderungen als das Originalspiel oder frühere Erweiterungen. World of Warcraft: Mists of Pandaria stellt in maximalen Details deutlich höhere Systemanforderungen als das Originalspiel oder frühere Erweiterungen.

Aufgrund von Treiberproblemen sind AMD-Grafikkarten aktuell deutlich langsamer als eigentlich zu erwarten wäre. Deshalb sollten Besitzer einer AMD-Grafikkarte unbedingt den neuesten Beta-Treiber Catalyst 12.9 installieren, der Performance-Probleme mit der 64-Bit Version von Mists of Pandaria behebt und die Bildwiederholrate in hohen Grafikeinstellungen erheblich verbessert. Achtung: Der Beta-Treiber funktioniert nur mit den DirectX-11-Karten von AMD, also ab der HD-5000er-Serie aufwärts.

Zudem sperrt Blizzard für ältere Nvidia-Grafikkarten wie der Geforce 9800 GTX mit weniger als 1,0 GByte Videospeicher einige Grafikoptionen. So können wir die Optionen »SSAO« und »Sonnenstrahlen« gar nicht aktivieren, und die Wasserqualität lediglich auf »Mittel« hochschrauben, wenn wir Kantenglättung einschalten.

Update 15:39 : In der ersten Version des Technik-Checks hatten wir übersehen, dass sich die Option »Sonnenstrahlen« doch auf die Optik des Spiels auswirkt – dann, wenn sich zwischen dem Spieler und der Sonne Objekte befinden. Die entsprechenden Bilder haben wir nachgereicht. Danke für den Hinweis an unsere User Cela_CH und DestinationChaos.

Systemanforderungen

Systemanforderungen für Detailstufe Ultra in 1920x1080
Grafikkarte Geforce GTX 560 oder Radeon HD 6970
Prozessor Intel Core 2 Duo E8500 oder AMD Athlon II X4 640
Arbeitsspeicher 2,0 GByte
Festplatte 25 GByte

Systemanforderungen für Detailstufe Hoch in 1920x1080
Grafikkarte Geforce 9800 GTX oder Radeon HD 4870
Prozessor Intel Core 2 Duo E6600 oder AMD Athlon II X2 260
Arbeitsspeicher 2,0 GByte
Festplatte 25 GByte

Systemanforderungen für Detailstufe Gut in 1920x1080
Grafikkarte Geforce 8800 GT oder Radeon HD 4770
Prozessor Intel Core 2 Duo E4300 oder AMD Athlon X2 4400+
Arbeitsspeicher 2,0 GByte
Festplatte 25 GByte

Grafikmenü

Das Grafikmenü von »Mists of Pandaria« besitzt sehr viele Einstellungsmöglichkeiten. Das Spiel bietet fünf Grafikvoreinstellungen an, von denen aber nur die obersten drei (Ultra, Hoch und Gut) sehenswert sind. Auf den Einstellungen »Niedrig« und »Mittel« verkommt Mists of Pandaria zum unansehnlichen Grafikbrei.

World of Warcraft: Mists of Pandaria im Technik-Check : Die wichtigsten Regler zum persönlichen Nachjustieren sind die Kantenglättung, die Schatten, die Umgebungsverdeckung (SSAO) und die Sichtweite, denn diese Einstellungen belasten Ihr System am Stärksten. Das Antialiasing sollten Sie nach Möglichkeit immer mindestens auf »2x« stellen, so vermeiden Sie die zahlreichen und hässlichen Treppeneffekte. Eine Reduzierung der Sichtweite kostet viel Atmosphäre an diesem Regler sollten Sie zuletzt drehen. Die wichtigsten Regler zum persönlichen Nachjustieren sind die Kantenglättung, die Schatten, die Umgebungsverdeckung (SSAO) und die Sichtweite, denn diese Einstellungen belasten Ihr System am Stärksten. Das Antialiasing sollten Sie nach Möglichkeit immer mindestens auf »2x« stellen, so vermeiden Sie die zahlreichen und hässlichen Treppeneffekte. Eine Reduzierung der Sichtweite kostet viel Atmosphäre an diesem Regler sollten Sie zuletzt drehen.

Grafikvergleich

World of Warcraft: Mists of Pandaria im Technik-Check : Auf der Voreinstellung »Ultra« mit achtfacher Kantenglättung kann sich die Grafik von World of Warcraft auch nach sieben Jahren noch sehen lassen.

Ultra
Auf der Voreinstellung »Ultra« mit achtfacher Kantenglättung kann sich die Grafik von World of Warcraft auch nach sieben Jahren noch sehen lassen.

Diesen Artikel:   Kommentieren (68) | Drucken | E-Mail
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
1 2 3 ... 7 weiter »
Avatar Aizawa
Aizawa
#1 | 28. Sep 2012, 10:24
die Anforderungen sind aber schon etwas hoch für so eine Grafik.
rate (55)  |  rate (18)
Avatar 5970Gaming
5970Gaming
#2 | 28. Sep 2012, 10:32
die texturen und weitsicht sind das lächerlichste das es gibt und dann so eine gpu? viel zu hoch.

guild wars 2 sieht 10mal so gut aus und da reicht eine kleinere graka aus^^
rate (32)  |  rate (36)
Avatar DonArni
DonArni
#3 | 28. Sep 2012, 10:35
Bevorzugen MMORPG-Spieler nicht - ebenso wie bei CS/QUAKE - möglichst niedrige Detailtreue um während einer Schlacht nicht abgelenkt zu werden ?

Danke für die Antwort.
rate (6)  |  rate (30)
Avatar 5970Gaming
5970Gaming
#4 | 28. Sep 2012, 10:43
Zitat von DonArni:
Bevorzugen MMORPG-Spieler nicht - ebenso wie bei CS/QUAKE - möglichst niedrige Detailtreue um während einer Schlacht nicht abgelenkt zu werden ?

Danke für die Antwort

wer sagt sowas? guild wars 2 hat mich in seinen bann gezogen weil es einfach die hübschesten landschaften ever hat.
rate (4)  |  rate (15)
Avatar Diamondis
Diamondis
#5 | 28. Sep 2012, 10:44
Zitat von DonArni:
Bevorzugen MMORPG-Spieler nicht - ebenso wie bei CS/QUAKE - möglichst niedrige Detailtreue um während einer Schlacht nicht abgelenkt zu werden ?

Danke für die Antwort.


Wie soll die Grafik während einer Schlacht ablenken? Vorallem finde ich kann man Quake und CS schlecht mit WoW oder Guild Wars vergleichen. In CS usw musst du immer Aufmerksam bleiben und das an einem Stück. Bei MMORPGs kannst du mal mal abschalten und einfach deinen Blick durch die Welt schweifen lassen ohne mit der Gefahr zu rechnen dass dir innerhalb von 5 Sekunden Kiloweise Blei entgegenfliegt weil du afk warst wegen der schönen Landschaft.

Und bekanntlich ist Grafik nicht alles :)
rate (27)  |  rate (1)
Avatar Cyberpunk
Cyberpunk
#6 | 28. Sep 2012, 10:47
Zitat von 5970Gaming:
was haben den die geraucht bei blizzard?


Was immer es ist, ich will auch was davon. Aus einer so alten Engine soviel herauszuholen wie in Pandaria ist schon eine Meisterleistung.
rate (26)  |  rate (9)
Avatar Melometlar
Melometlar
#7 | 28. Sep 2012, 10:50
Oh darf ich darf ich? Ja? Okay, da ja sonst immer andere genervt werden, nun mal ihr *fg*

"Spielt das noch wer?", ne, besser "Das Addon hilft dem Spiel auch nicht mehr" oder, oh ja "Pokemons? Lol" ^^

Soo, wieder weg ^^ Danke für eure Aufmerksamkeit *gg* Ich spiel weiter GW2 ^^
rate (14)  |  rate (24)
Avatar Raybeez
Raybeez
#8 | 28. Sep 2012, 10:51
Pandaria sieht einfach super aus. Ich hätte nicht erwartet, dass der Sprung von Cata zu MoP so groß ausfallen würde.
rate (16)  |  rate (5)
Avatar Cela_CH
Cela_CH
#9 | 28. Sep 2012, 11:03
Liebe GameStar...

Ein bisschen mehr testen wäre angebracht gewesen. Die Option "Sonnenstrahlen" wirkt sich sehr wohl aus! Diese Sonnenstrahlen sieht man wenn man die Sonne von einem anderen Objekt halb-verdeckt hält und man sich dann bewegt. Das sieht dann so aus wie Sonnenstrahlen im Nebel...
rate (20)  |  rate (0)
Avatar DestinationChaos
DestinationChaos
#10 | 28. Sep 2012, 11:24
Zitat von Cela_CH:
Liebe GameStar...

Ein bisschen mehr testen wäre angebracht gewesen. Die Option "Sonnenstrahlen" wirkt sich sehr wohl aus! Diese Sonnenstrahlen sieht man wenn man die Sonne von einem anderen Objekt halb-verdeckt hält und man sich dann bewegt. Das sieht dann so aus wie Sonnenstrahlen im Nebel...


Gerade wollt' ich es erwähnen!
rate (9)  |  rate (0)
1 2 3 ... 7 weiter »

PROMOTION
PREISE ZUM SPIEL
6,99 €
Versand s.Shop
Zum Shop
Top-Spiele
Alien: Isolation
Release: 07.10.2014
Lesertests
Final Fantasy 13
Release: 09.10.2014
Battlefield 4
Release: 31.10.2013
Lesertests, Tipps
Path of Exile
Release: 23.10.2013
Lesertests
» Übersicht über alle PC-Spiele

Details zu World of Warcraft: Mists of Pandaria

Plattform: PC
Genre Rollenspiel
Untergenre: Online-Rollenspiel
Release D: 25. September 2012
Publisher: Activision Blizzard
Entwickler: Blizzard Entertainment
Webseite: http://eu.battle.net/wow/en/ga...
USK: Freigegeben ab 12 Jahren
Spiele-Logo: Download
Leserinteresse:
Platz 431 von 5752 in: PC-Spiele
Platz 31 von 261 in: PC-Spiele | Rollenspiel | Online-Rollenspiel
 
Lesertests: 1 Einträge
Spielesammlung: 164 User   hinzufügen
Wunschliste: 29 User   hinzufügen
WoW: Mists of Pandaria im Preisvergleich: 6 Angebote ab 9,90 €  WoW: Mists of Pandaria im Preisvergleich: 6 Angebote ab 9,90 €
 
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten