World of Warcraft: Warlords of Draenor : Blizzard listet die Alpha-Patchnotes für World of Warcraft 6.0: Warlords of Draenor. Blizzard listet die Alpha-Patchnotes für World of Warcraft 6.0: Warlords of Draenor.

Erst Anfang dieses Monats hatte Blizzard den Alphatest der nächste WoW-Erweiterung Warlords of Draenor eingeläutet, an dem bislang aber nur »Freunde und Familie« des Entwicklers teilnehmen können. Dafür gibt es jetzt einen ausführlichen Ausblick auf die Neuerungen des Add-Ons auf der offiziellen Website des MMORPGs. Dort listet Blizzard die Alpha-Patchnotes für Version 6.0, die natürlich aber »noch vorläufig und nicht final« sind. Schließlich soll Warlords of Draenor erst im vierten Quartal dieses Jahres erscheinen.

So können dort beispielsweise schon Details zu den Stufe-100-Talenten und Draenerboni eingesehen werden. Viele Änderungen des Spielsystems sind schon bekannt, wie etwa die Entfernung von Trefferwert und Waffenkunde, die Neuabstimmung der Heilzauber und die Überarbeitung der Gesundheit und Abhärtung.

Es gibt Änderungen an den Berufen und natürlich den einzelnen Klassen von World of Warcraft. Seies es der Todesritter, der Priester, der Druide oder der Schurke.

Aufgrund der Fülle von Informationen hat Blizzard noch folgende »tl;dr-Zusammenfassung« erstellt:

  • Die Charakterwerte wurden auf kleinere und einfacher zu erfassende Zahlen gestutzt. Wichtig zu erwähnen ist noch, dass es sich hierbei nicht um eine Abschwächung handelt, da die Werte der Gegner ebenfalls verringert wurden.

  • Neue Talente für Stufe 100 und neue Draenorboni für die Stufen 91 bis 99 wurden hinzugefügt.

  • Die Garnison ist eine neue Funktion in Draenor, mit der ihr Basen errichten und Anhänger rekrutieren könnt, um sie auf Missionen zu schicken.

  • Wir haben die Funktionsweise von Beweglichkeit, Stärke und Intelligenz ausgeglichen.

  • Trefferwert und Waffenkunde wurden entfernt, da sie nicht mehr benötigt werden, um zuverlässig Treffer zu landen!

  • Die Grundabhärtung und der Effekt 'Entkräftung' wurden entfernt. Um diese Einbußen an Überlebensfähigkeit wett zu machen, haben wir die Spielergesundheit weniger stark verringert als den verursachten Schaden.

  • Wir haben den Rhythmus beim Heilen angepasst, um Platz für mehr taktische Entscheidungen zu schaffen, was Effektivität und Durchsatz bei Einzelziel- und Gruppenheilungen angeht. Außerdem wurde die Wirkung passiver und automatisch angewendeter Heilungen verringert, um die Entscheidungen und Vorgehensweisen des Spielers in den Vordergrund rücken zu lassen.

  • Die Volksfähigkeiten wurden entsprechend abgeändert, so dass alle Völker sich im Kampf ähnlich gut schlagen.

  • Allen Klassen wurden einige Fähigkeiten entfernt. Davon sind hauptsächlich redundante und selten benutzte Fähigkeiten betroffen. Ziel dessen ist es, den Wildwuchs von Fähigkeiten und Tastaturzuweisungen einzuschränken.

  • Die Menge an Gruppenkontrolle im Spiel (vor allem im PvP) wurde drastisch reduziert. Wir haben viele Gruppenkontrollfähigkeiten entfernt und verschiedene Kategorien abnehmender Wirkungen zusammengelegt.

  • Mehrere generelle Stärkungs- und Schwächungseffekte wurden zusammengelegt oder - falls überflüssig - entfernt.

  • Alle Charaktere erlernen jetzt beim Stufenaufstieg automatisch einige wichtige erhebliche Glyphen.

  • Wir haben die Menge an Spontanheilung im Spiel verringert, indem wir verschiedene Spontanheilzauber mit Wirkzeiten versehen haben.

  • Rache wurde neu entworfen und in "Entschlossenheit" umbenannt. Entschlossenheit erhöht nicht mehr den verursachten Schaden, sondern die vom Tank hervorgerufene Selbstheilung und Absorptionsschilde, basierend auf dem eintreffenden Schaden.

  • Die Anforderungen zur Ausrichtung von Charakteren bei einigen wichtigen Fähigkeiten wurden gelockert oder entfernt.

  • Die Manakosten von Auferstehungszaubern wurden verringert, um die Erholung nach einer Niederlage zu erleichtern.

  • Berufe sind nicht mehr mit Boni verbunden, die sich positiv auf den Kampf auswirken.

  • Es gibt eine Vielzahl klassenspezifischer Änderungen sowie neue Meisterschaften. In den klassenspezifischen Sektionen weiter unten könnt ihr Details dazu nachlesen.

Obwohl mit Warlords of Draenor auch noch grafische Verbesserungen in World of Warcraft eingeführt werden, sollen Spieler laut Blizzard keine neue Hardware benötigen.

» Zur GameStar-Vorschau auf World of Warcraft: Warlords of Draenor

World of Warcraft: Warlords of Draenor
So idyllisch sieht Nagrand am Morgen aus. Im Vergleich zur Scherbenwelt-Version haben sich Texturen, Details und Beleuchtung erheblich verbessert.