World of Warcraft: Warlords of Draenor : World of Warcraft: Warlords of Draenor hat einen neuen Hotfix-Patch erhalten. Das Update vom 17. November 2014 widmet sich vor allem den Draenor-Quests. World of Warcraft: Warlords of Draenor hat einen neuen Hotfix-Patch erhalten. Das Update vom 17. November 2014 widmet sich vor allem den Draenor-Quests.

Zum Thema WoW: Warlords of Draenor ab 18,13 € bei Amazon.de Guild Wars 2: Heart of Thorns für 35,99 € bei GamesPlanet.com Blizzard hat erneut ein Hotfix-Update für seine Warlords of Draenor genannte neueste Inhalts-Erweiterung des Online-Rollenspiels World of Warcraft veröffentlicht. Der Patch vom 17. November 2014 behebt diverse Probleme die mit der letzten regulären Aktualisierung auf die Spiel-Version 6.0.3 aufgetreten sind. Insbesondere werden Fehler mit den Draenor-Quests behoben.

Die meisten der zuvor problembehafteten Aufgaben sollten nun reibungslos funktionieren. Außerdem wurden Ehre-Händler in Ashran hinzugefügt und in den Dungeons für die Level-Phase gibt es ab sofort mehr Erfahrungspunkte.

Änderungen gibt es auch an der Hexenmeister-Klasse: Die durch »Grimoire der Überlegenheit« beschworene Terrorwache sollte nun wie vorgesehen über die Fähigkeit »Vermeidung« verfügen. Außerdem können Spieler vom Großmarschall Tremblade nun eine »Glänzende Schließkassette der Aschehämmer« erbeuten und normalen Stufe-100-Dungeons erbeutete Gegenstände haben nun eine Level-Voraussetzung von 100 statt von 97.

Die kompletten Patchnotes in englischer Sprache finden sich auf battle.net. Eine offizielle deutsche Übersetzung sollte in Kürze folgen.

» World of Warcraft: Warlords of Draenor im Test - Zurück zu alter Stärke

World of Warcraft: Warlords of Draenor - Zonen
Der neue Kontinent ist in sieben Zonen aufgeteilt, nur das Schattenmondtal und Nagrand haben ihren Namen auch noch zu Zeiten der Scherbenwelt behalten.