WoW: Warlords of Draenor : Ein Fan hat das Intro von WoW: Warlords of Draenor herrlich altmodisch nachgestellt. Ein Fan hat das Intro von WoW: Warlords of Draenor herrlich altmodisch nachgestellt.

Zum Thema WoW: Warlords of Draenor ab 18,13 € bei Amazon.de Guild Wars 2: Heart of Thorns für 35,99 € bei GamesPlanet.com Passend zu der Zeitreise-Thematik des neuesten WoW-Add-Ons Warlords of Draenor hat es sich der YouTuber Ian Beckman zur Aufgabe gemacht, Blizzards aufwändiges Cinematic-Intro so umzusetzen, »als sei es für das NES geschaffen«. Seine Video-Hommage an die so genannte 8-Bit-Ära haben wir unter dieser Meldung eingebunden.

Wie in der Vorlage wird darin in die Handlung eingeführt, in der Garrosh Hellscream durch das Dunkle Portal entkommt und die Horde auf einen Eroberungskrieg einschwört. Nur greift Beckman darin auf eine pixelige Optik, herrlich altmodische Soundeffekte und eine Musikuntermalung zurück, die jeden irgendwie »an früher« erinnern dürfte.

Darüber, ob man es mit der 8-Bit-Ära so genau nehmen muss, lässt sich natürlich streiten. Das NES prägte die dritte Konsolengeneration Ende der 1980er-Jahre. Das Video ließe sich sicher aber auch Geräten aus den 1990er-Jahren wie dem Super Nintendo (16 Bit) oder der PlayStation 1 (32 Bit) zuordnen.

Warlords of Draenor befindet sich seit letztem Donnerstag, dem 13. November im Handel. In unserem Test geben wir einen ausführlichen Überblick über die Erweiterung. Anlässlich des zehnten Jubiläums von World of Warcraft veröffentlichte Blizzard kürzlich auch die Dokumentation »Looking for Group« auf YouTube.

World of Warcraft: Warlords of Draenor
So idyllisch sieht Nagrand am Morgen aus. Im Vergleich zur Scherbenwelt-Version haben sich Texturen, Details und Beleuchtung erheblich verbessert.