WoW: Warlords of Draenor : World of Warcraft: Warlords of Draenor sorgt für einen Anstieg der Abonnentenzahlen: Über zehn Millionen sollen es mittlerweile wieder sein. World of Warcraft: Warlords of Draenor sorgt für einen Anstieg der Abonnentenzahlen: Über zehn Millionen sollen es mittlerweile wieder sein.

Zum Thema WoW: Warlords of Draenor ab 18,13 € bei Amazon.de Guild Wars 2: Heart of Thorns für 35,99 € bei GamesPlanet.com Im vergangenen August teilte Blizzard noch mit, nicht mit einem dauerhaften Anstieg der Abonnentenzahlen seines Online-Rollenspiels World of Warcraft zu rechnen. Damals sah man der Veröffentlichung der Inhalts-Erweiterung Warlords of Draenor zwar recht optimistisch entgegen, glaubte jedoch eher an einen kurzfristigen Anstieg der Spielerzahlen.

Trotz massiver Server- und Verbindungsprobleme, die teilweise Warteschlangen von bis zu acht Stunden mit sich brachten, konnte das Entwicklerstudio offensichtlich tatsächlich zahlreiche frühere Abonnenten zu einer Rückkehr bewegen - oder sogar neue Spieler hinzugewinnen.

Wie Activision Blizzard nun bekannt gegeben hat, wurden alleine am ersten Verkaufstag 3,3 Millionen Exemplare des mittlerweile fünften WoW-Add-ons verkauft. Und daraus resultiert natürlich auch ein Anstieg der Abonnentenzahlen: Etwas mehr als 10 Millionen aktive Spieler weist World of Warcraft mittlerweile wieder auf. Das Unternehmen spricht in diesem Zusammenhang von einem großen Wachstum in allen wichtigen Regionen der Welt.

Nicht alle dieser Spieler sind jedoch zahlende Kunden: Die Zahl schließt auch Nutzer mit ein, die den einen Freimonat nutzen, der beim Kauf des Hauptspiels enthalten ist. Möglicherweise sieht die Lage im kommenden Monat also schon wieder ganz anders aus - abhängig davon, wie schnell sich die neuen Inhalte abnutzen.

Für das vergangene Quartal meldete Blizzard übrigens noch 7,4 Millionen aktive Abonnenten für World of Warcraft. Auf seinem Höhepunkt im Jahr 2010 wies das Online-Rollenspiel übrigens mehr als 12 Millionen Abonnenten auf.

In der entsprechenden Pressemitteilung zur Bekanntgabe der neuesten Abo-Zahlen versichert das Entwicklerteam übrigens erneut, unter Hochdruck an der Lösung der weiterhin bestehenden Serverprobleme bei World of Warcraft: Warlords of Draenor zu arbeiten. Gerade erst bot Blizzard allen Betroffenen fünf Tage kostenlose Spielzeit als Entschädigung an.

» World of Warcraft: Warlords of Draenor im Test - Zurück zu alter Stärke

World of Warcraft: Warlords of Draenor
So idyllisch sieht Nagrand am Morgen aus. Im Vergleich zur Scherbenwelt-Version haben sich Texturen, Details und Beleuchtung erheblich verbessert.