WoW: Warlords of Draenor : Die Gilde »Paragon« aus Finnland konnte als erste Gruppe weltweit sämtliche Bossgegner in der Raid-Instanz »Hochfels« von World of Warcraft: Warlords of Draenor besiegen - im Mythic-Modus. Die Gilde »Paragon« aus Finnland konnte als erste Gruppe weltweit sämtliche Bossgegner in der Raid-Instanz »Hochfels« von World of Warcraft: Warlords of Draenor besiegen - im Mythic-Modus.

Zum Thema WoW: Warlords of Draenor ab 18,13 € bei Amazon.de Guild Wars 2: Heart of Thorns für 35,99 € bei GamesPlanet.com Update 19. Dezember 2014: Mittlerweile hat die Gilde »Paragon« das Kill-Video von ihrem Sieg gegen den Bossgegner Imperator Mar'gok veröffentlicht - inklusive der anschließenden Jubelschreie via Teamspeak. Bisher ist es übrigens weltweit erst sechs weiteren Gilden gelungen, sämtliche Bossgegner der Raid-Instanz »Hochfels« im Mythic-Modus zu besiegen. Bemerkenswert ist dabei die Tatsache, dass sich darunter keine Gilde aus den USA befindet, obwohl diese einen kleinen zeitlichen Vorsprung hatten.

Sie finden das besagte Kill-Video unterhalb dieser Meldung.

Originalmeldung: Das hat nicht lange gedauert: Nur wenige Tage, nachdem Blizzard Entertainment im Online-Rollenspiel World of WarCraft den neuen Mythic-Schwierigkeitsgrad für Raid-Instanzen freigeschaltet hat, ist es der erste Gilde gelungen, sämtliche Bossgegner in der Instanz »Hochfels« zu besiegen. Dieser Dungeon kam erst mit dem Addon Warlords of Draenor ins Spiel.

Diesen Erfolg konnte die Gilde »Paragon« aus Finnland für sich besuchen. Dabei sah es in den vergangenen Tagen noch gar nicht danach aus, dass diese Gruppierung letztendlich den Sieg davontragen würde. Lange Zeit lag die Gilde »Method« auf dem ersten Platz. Abgesehen von diesen beiden Gilden ist es bisher noch keiner anderen Gruppe weltweit gelungen, alle Bossgegner in »Hochfels« zu besiegen.

World of Warcraft: Warlords of Draenor ist das fünfte Addon zu Blizzards Erfolgs-MMO World of Warcraft. Die Helden kehren in der Expansion in die Scherbenwelt Draenor zurück, nur eben vor ihrer Zersplitterung durch den Orc-Schamanen Ner'zhul. Der neue Kontinent besteht wie schon die Scherbenwelt zunächst aus sieben Gebieten, die alle komplett neu gestaltet wurden. Die Höchststufe wird um zehn Level auf die Stufe 100 angehoben und außerdem hat jeder Spieler, der sich die neue Erweiterung anschafft, die Möglichkeit, einen Charakter egal welchen Levels auf Stufe 90 zu befördern, um sofort alle neuen Inhalte uneingeschränkt erleben zu können.

» Den Test von World of Warcraft: Warlords of Draenor auf GameStar.de lesen

World of Warcraft: Warlords of Draenor
So idyllisch sieht Nagrand am Morgen aus. Im Vergleich zur Scherbenwelt-Version haben sich Texturen, Details und Beleuchtung erheblich verbessert.