World of WarCraft : Vor dem Release des Updates 6.0.2 für World of Warcraft führt Blizzard Entertainment eine Namenssäuberung durch. Vor dem Release des Updates 6.0.2 für World of Warcraft führt Blizzard Entertainment eine Namenssäuberung durch.

Noch vor dem Release des Addons Warlords of Draenor wird der Entwickler Blizzard Entertainment eine große Säuberungsaktion im Online-Rollenspiel World of WarCraft durchführen.

Wie das Team auf der offiziellen Webseite bekannt gegeben hat, sollen mit dem Release des großen Vorbereitungs-Updates 6.0.2 sämtliche Namen von denjenigen Charakteren freigegeben, die sich seit längerer Zeit nicht mehr in das Spiel eingeloggt haben. Davon betroffen sind sämtliche Charaktere, die seit dem 13. November 2008 nicht mehr aktiv waren - also seit fast sechs Jahren. Nach dieser Säuberung stehen die jeweiligen Namen wieder allen Spielern zur Verfügung, die sich einen neuen Charakter erstellen.

Um eine Freigabe des Namens zu vermeiden, können sich die betroffenen Benutzer bis zur Veröffentlichung des Updates 6.0.2 noch mit ihren Charakteren in World of WarCraft einloggen. Wann genau dieser Patch erscheint, ist allerdings derzeit noch nicht bekannt. Aus diesem Grund sollten sich die Spieler lieber nicht mehr allzu viel Zeit lassen.

World of Warcraft: Warlords of Draenor ist das fünfte Addon zu Blizzards Erfolgs-MMO World of Warcraft. Die Helden kehren in der Expansion in die Scherbenwelt Draenor zurück, nur eben vor ihrer Zersplitterung durch den Orc-Schamanen Ner'zhul. Der neue Kontinent besteht wie schon die Scherbenwelt zunächst aus sieben Gebieten, die alle komplett neu gestaltet wurden. Die Höchststufe wird um zehn Level auf die Stufe 100 angehoben und außerdem hat jeder Spieler, der sich die neue Erweiterung anschafft, die Möglichkeit, einen Charakter egal welchen Levels auf Stufe 90 zu befördern, um sofort alle neuen Inhalte uneingeschränkt erleben zu können.

» Vorschau von World of WarCraft: Warlords of Draenor auf GameStar.de lesen

World of Warcraft: Warlords of Draenor
So idyllisch sieht Nagrand am Morgen aus. Im Vergleich zur Scherbenwelt-Version haben sich Texturen, Details und Beleuchtung erheblich verbessert.