Activision : Activision wird wegen vermeintlicher Patent-Verletzung verklagt. Activision wird wegen vermeintlicher Patent-Verletzung verklagt. Das Unternehmen Worlds Inc. verklagt Activision, weil der Publisher angeblich Systeme (in diesem Fall keine Software) der US-Firma verletze. Worlds Inc. beansprucht für sich ein »System, dass es Benutzern erlaubt, in virtuellen Welten zu interagieren« erfunden und angemeldet zu haben. Da verschiedene Titel, wie Call of Duty und World of Warcraft , solche Interaktionen in ihren Umgebungen erlauben, liegt angeblich eine Patentverletzung vor. Das Unternehmen möchte nun von Activision eine finanzielle Kompensation.

»Die von uns erschaffene Technologie hat geholfen, eine Multi-Milliarden-Dollar Industrie mit Hilfe vom Verkauf von virtuellen Welten und Gegenständen aufzubauen. Wir freuen uns über die schnell wachsende Spieleindustrie und dass sie unsere Technologie annimmt, möchten aber eine faire Kompensation für ihre Benutzung.«, sagte Thom Kidrin, CEO bei Worlds Inc. laut gameindustry.biz.

Bereits 2008 verklagte die Firma NCSoft aufgrund vermeintlicher Patentverletzung beim Online-Rollenspiel City of Heroes. Damals einigten sich beide Firmen außergerichtlich.